Stand: 26.02.2016 19:21 Uhr

Colt und Schatzkarte für die neuen Gaststars

Sie sind die Neuen am Kalkberg: Die Fernsehschauspieler Till Demtrøder, Susan Sideropoulos und Oliver Stritzel sind in Bad Segeberg als Gaststars der Karl-May-Spiele vorgestellt worden. Sie werden neben "Winnetou" Jan Sosniok im Abenteuer "Der Schatz im Silbersee" zu sehen sein. Im Kostüm und hoch zu Ross drehte das Trio am Freitag seine erste Runde im "Indian Village". Das Stück, laut Geschäftsführerin Ute Thienel "der wohl größte und berühmteste Klassiker Karl Mays", ist im Bad Segeberger Freilichttheater vom 25. Juni bis zum 4. September zu sehen.

"Der Schatz im Silbersee" mit Demtrøder und Co.

Demtrøder war lange Polizist im "Großstadtrevier"

Demtrøder, bekannt aus der TV-Serie "Großstadtrevier", übernimmt die Rolle von "Old Shatterhand". Gemeinsam mit "Winnetou" kämpft er gegen eine Gangsterbande, die am Silbersee einen sagenumwobenen Schatz finden will. Demtrøder sprach von einem "ganz großen Moment". Seit seiner Kindheit sei er in dem Theater zu Gast und oft angefragt worden, ob er nicht mitspielen wolle. "Das ging immer nicht, aufgrund meiner Serien. Jetzt passt es gerade von der Konstellation", sagte der 48-Jährige. Die Karl-May-Spiele seien eine besondere Institution - "etwas, wo die Zeit auch ein bisschen stehen geblieben ist".

Stritzel will einem Kindheitstraum nachgehen

Der Anführer der angesprochenen Gangsterbande ist Cornel Brinkley, dessen Part Oliver Stritzel übernimmt. Stritzel war unter anderem lange Zeit Ermittler im "Polizeiruf 110". Er bezeichnete die Kalkberg-Arena als Kultstätte. "Wir haben ja in Deutschland nicht wirklich das Western-Genre", sagte der 58-Jährige. "Da bieten die Bad Segeberger Festspiele eine wunderbare Gelegenheit, endlich mal einem Kindheitstraum nachzugehen."

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit Sideropoulos

Susan Sideropoulos gehörte mehr als zehn Jahre lang zu den Stars der Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Sie übernimmt am Kalkberg den Part der Ingenieurin Ellen Patterson, die mit ihrem Vater ein Silberbergwerk in den Jagdgründen des Indianerstammes der Utah errichten will. "Ich liebe Herausforderungen und freue mich auf einen Sommer hier bei Karl May, voller Abenteuer, Liebe, Leidenschaft, tollen Kollegen, hoffentlich gutem Wetter und ganz viel Publikum", sagte die 35-Jährige. Wahrscheinlich würden ihre vier und fünf Jahre alten Söhne "einige Male kommen und gucken und jedes Mal neue Freunde aus der Kita mitbringen".

Zuschauerrekord in der vergangenen Saison

Für Jan Sosniok ist es bereits die vierte Spielzeit als Häuptling der Apachen. Er war damit auch Teil des Ensembles, das in der vergangenen Saison für einen Rekord bei den Karl-May-Spielen sorgte. Knapp 350.000 Zuschauer besuchten die Aufführungen des Abenteuers "Im Tal des Todes".

Weitere Informationen

Bad Segeberg und die Karl-May-Spiele

Die Karl-May-Spiele im Kalkbergstadion, einem der schönsten Freilichttheater Deutschlands, begeistern jedes Jahr. Die Seen und der Segeberger Forst sind beliebte Ausflugsziele. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.02.2016 | 17:00 Uhr