Stand: 21.06.2017 20:51 Uhr

AOK schließt Hälfte aller Standorte in SH

Eine Kur beantragen, den Kostenplan für eine Zahnkrone abgeben oder die neue Adresse mitteilen - es gibt immer mal wieder Anlässe, in denen man mit seiner Krankenkasse in Kontakt treten muss. Wer dabei gerne persönlich von einem festen Mitarbeiter beraten wird, muss in Zukunft möglicherweise längere Wege in Kauf nehmen. Die AOK Nordwest will in Schleswig-Holstein im Laufe des kommenden Jahres fast jeden zweiten Standort schließen. Laut Unternehmen sollen vor allem die kleineren der 60 Filialen dicht machen. Die Krankenkasse reagiert damit nach eigenen Angaben auf die veränderten Bedürfnisse der Versicherten. Welche Zweigstellen geschlossen werden, soll im Spätsommer feststehen.

AOK: Kunden wollen Kontakt im Netz

Kündigungen wird es laut Unternehmen aber nicht geben. Die betroffenen Mitarbeiter sollen in anderen Filialen unterkommen. Neben den Filialen können sich Kunden am Telefon oder im Internet beraten lassen. Viele Kunden erwarteten heute, auch online mit der Kasse in Kontakt treten zu können, sagte AOK-Sprecher Jens Kuschel. "Wir wissen, dass auch die ältere Generation zunehmend internetaffin ist und den digitalen Weg zu uns sucht." Gleichzeitig sollen die Mitarbeiter in den verbleibenden Kundenzentren mehr Möglichkeiten bekommen. Diese könnten Anträge in Zukunft beispielsweise nicht nur entgegennehmen, sondern auch direkt bearbeiten, so Kuschel. Insgesamt sind in Schleswig-Holstein etwa 700.000 Menschen bei der AOK Nordwest versichert.

Tendenz zur Zentralisierung

Der Kieler Gesundheitsökonom Thomas Drabinski beobachtet eine generelle Tendenz zur Zentralisierung bei Krankenkassen. Für Versicherte bedeute das häufig längere Wege, so der Experte. Die Barmer GEK hatte in den vergangenen Jahren ebenfalls ihr Filialnetz umstrukturiert und fast die Hälfte der 30 Geschäftsstellen in Schleswig-Holstein geschlossen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.06.2017 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:17

Krabbenfischer freuen sich über reiche Ausbeute

17.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:49

Neubau des kürzesten Deichs in SH

17.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:04

Drehstart für Doku über Kieler Matrosenaufstand

17.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin