Stand: 09.02.2016 21:49 Uhr

Abstimmen für die "dicke Linde"

von Hedwig Ahrens

Deutschland ist nach dem Handballmärchen wieder auf dem Weg zur Europameisterschaft. Nur dass sich dieses Mal keine Sportgrößen um den Titel bewerben, sondern eine richtig alte Dame. Die Heeder Linde ist geschätzte 1.000 Jahre alt und hat jetzt die Chance, zum Europäischen Baum des Jahres gewählt zu werden. Vorgeschlagen wurde der Baum von den Baumforschern der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft (DDG). Für sie ist die Linde ein "Hammer Baum" - für die Bewohner von Heede im Landkreis Emsland ist der Baum aber noch viel mehr.

Mehr als ein Baum: Die 1.000-jährige Heeder Linde

Linde ist seit 1467 urkundlich erwähnt

Die Linde ragt 35 Meter in den Himmel und ihr Umfang beträgt stolze 18 Meter. Von den Einheimischen wird sie deshalb einfach nur "dicke Linde" genannt. Unter ihren Blättern findet in Heede das Schützenfest statt, im Schatten der knorrigen Äste haben sich schon so manche Paare gefunden. Auch die 17-jährige Tessa besucht gerne die alte Baumdame - und das nicht immer allein. "Ich hatte einmal an der 'dicken Linde' ein Date. Sonst ist das ein Treffpunkt für Jugendliche, man geht da gerne hin." Den 87-jährigen Hermann Bölscher verbindet viel Herzblut mit der 1000-jährigen Linde in Heede. Er hat über sein Heimatdorf geforscht und die Geschichte der Linde in den Archiven nachverfolgt. "Sie ist einfach ein besonderer Baum und die älteste Linde in Europa. Ich kann nachweisen: Seit 1467 ist der Baum urkundlich erwähnt."

Videos
03:01 min

Die "dicke Linde" von Heede

10.02.2016 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Sie soll Europäischer Baum des Jahres werden, die "dicke Linde" von Heede. Geschätzt ist sie 1.000 Jahre alt. Ihr Umfang beträgt 18 Meter. Video (03:01 min)

Alte Linde neben alter Kirche

Die 'dicke Linde' ist bereits ein jetzt Rekordbaum. 2014 wurde sie von der DDG zum "Champion Tree" gekürt. Jetzt soll der Baum Europameister werden. Und dabei spielt auch eine Rolle, was die Menschen mit ihm verbinden. Für Heede gehört die Linde fest zur Dorfchronik, ist sie doch sogar im Dorfwappen neben dem Schlüssel der 500 Jahre alten Petruskirche abgebildet. Bis Ende Februar können ihre Fans für sie im Internet abstimmen. Von der Webseite der Heeder Gemeinde aus gelangt man zur Abstimmung über Europas Baum des Jahres. Am 7. März soll der Gewinner feststehen. "Wir sind auf jeden Fall stolz", sagt der stellvetretende Bürgermeister Otto Flint. "Und wir hoffen, dass viele Menschen für den Baum voten. Damit das auch wirklich funktioniert."