Stand: 03.09.2012 21:27 Uhr

Späte Ehre für den "Schindler aus Osnabrück"

Am Montag ist für Rechtsanwalt Calmeyer eine Gedenktafel in Osnabrück angebracht worden.

Der Name Oskar Schindler steht wie kein anderer für die Rettung verfolgter Juden in Zeiten der Nazi-Herrschaft. Doch es gab auch andere, weniger bekannte Personen, die Juden vor dem Tod in den Vernichtungslagern bewahrten. Einer von ihnen war Hans Georg Calmeyer, seinerzeit Rechtsanwalt in Osnabrück. Er rettete Tausenden Juden das Leben, indem er als Mitarbeiter der deutschen Besatzungsbehörden das System betrog. Posthum erhielt der 1972 verstorbene Jurist von der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem den Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern". Am Montag haben ihn Osnabrücker mit einer Gedenktafel vor seiner einstigen Kanzlei geehrt.

Vom Behördenleiter zum Lebensretter

Mindestens 3.000 Juden habe Hans Georg Calmeyer nachweislich vor den Nazis gerettet, sagt Peter Niebaum, Vorsitzender der Osnabrücker Hans Calmeyer-Initiative. Calmeyer wirkte als Leiter einer Behörde in den besetzten Niederlanden. Die dortigen Bestimmungen machten ihm möglich, was in Nazi-Deutschland undenkbar gewesen wäre: Registrierte Juden konnten bei ihm ihren Status als sogenannte Volljuden anzweifeln lassen. Dabei akzeptierte Calmeyer auch gefälschte Abstammungsunterlagen und riet den Antragstellern zu Tricks, die am Ende Tausende vor der Ermordung bewahrte.

"Stadt zu wenig um Gedenken bemüht"

Hans Georg Calmeyer rettete Juden während der Nazi-Herrschaft das Leben. (Archivbild)

Für Niebaum ist es unverständlich, dass der Name Calmeyer in Osnabrück lange so gut wie vergessen war und dass die Stadt sich nie ernsthaft um sein Gedenken bemüht habe. So stammt auch die nun aufgestellte Gedenktafel zu Calmeyers 40. Todestag von der Hans Calmeyer-Initiative - und nicht von der Stadt. Eigentlich, so Niebaum, müsse Calmeyer in eine Reihe mit anderen Osnabrücker Persönlichkeiten gestellt werden - wie etwa der von den Nazis ermorderte Maler Felix Nussbaum und Schriftsteller Erich Maria Remarque.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:22

Kabinett benennt Aufsichtsratsmitglieder für VW

12.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
04:11

Birgit Honé: Ministerin für Europa-Angelegenheiten

11.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:15

Tarifverhandlungen bei Volkswagen gestartet

11.12.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell