Stand: 02.10.2017 18:59 Uhr

Roter Button vermittelt kostenlose Busfahrt

Wer in Osnabrück mit dem Bus fahren will, für den könnte es sich lohnen, nach roten Buttons Ausschau zu halten. Sie sind das Erkennungsmerkmal der "Aktion Freifahrt": Die Initiative will Fahrgemeinschaften zusammenbringen und baut auf das Solidaritätsprinzip.

Roter Button zeigt: Mitfahrt möglich

Konkret geht es darum, dass im Liniennetz der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) grundsätzlich Besitzer eines Abotickets zu bestimmten Zeiten eine weitere Person kostenfrei mitnehmen können. Mit dem roten Button können sich diese Ticketbesitzer nun eindeutig zu erkennen geben - und so anderen Menschen eine Busfahrt ermöglichen, die womöglich kein Geld dafür haben.

Start am 1. Oktober

Gestartet ist die "Aktion Freifahrt" am 1. Oktober. Sie ist ein Projekt des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Osnabrück sowie der linken Initiative "Substanz". 5.000 Buttons und 15.000 Flyer wurden in Osnabrücker Kneipen, Restaurants und anderen Einrichtungen verteilt. Vorbild des solidarischen Mobilitätsangebotes sind ähnliche, bereits bestehende Projekte im Ruhrgebiet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.10.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:54

Mutmaßliche IS-Unterstützer festgenommen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:55

Landtag: Koalition ist gegen Blaue Plakette

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:41

Robert Gernhardts Sicht auf Göttingen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen