Stand: 13.09.2017 21:36 Uhr

Raum Osnabrück: Weiter hoher Antibiotika-Einsatz

Der Antibiotikaverbrauch in der Tiermedizin sinkt. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat von 2011 bis 2016 einen Rückgang von 1.706 auf 742 Tonnen verzeichnet. Allerdings: Den bundesweit höchsten Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung verzeichnet weiterhin Niedersachsen - genauer gesagt die Region nördlich von Osnabrück. 294 Tonnen Antibiotika wurden im Emsland und Umgebung im erhobenen Zeitraum verabreicht. Damit sei zwar auch dort der Verbrauch gesunken und folge damit dem bundesweiten Trend, so das Bundesamt. Doch die Menge ist im Vergleich zu anderen Landstrichen ein absoluter Spitzenwert.

Sorge vor multiresistenten Keimen

Seit dem Jahr 2011 muss die pharmazeutische Industrie erfassen, welche Mengen an Tier-Arzneimitteln - insbesondere Antibiotika - sie jährlich an Tierärzte abgibt. Die Daten werden dann an ein zentrales Register gemeldet. Das Bundesamt verweist zwar darauf, dass der Einsatz von Antibiotika in der Landwirtschaft der Tiergesundheit diene. Sorgen bereitet den Experten jedoch nach wie vor die hohe Menge an eingesetzten Wirkstoffen, die auch Menschen verabreicht werden: Den Angaben zufolge liegt die Menge der abgegebenen Fluorchinolonen - trotz eines Rückgangs in den vergangenen drei Jahren - noch über dem Wert von 2011. Diese Antibiotika-Klasse ist für die Therapie beim Menschen und die Frage möglicher Resistenzbildung von besonderer Bedeutung.

"Veterinär- und Humanmedizin müssen eng zusammen arbeiten"

Zwischen 2015 und 2016 sank die abgegebene Menge an Antibiotika für Tiere bundesweit um acht Prozent oder 63 Tonnen. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU)zeigte sich erfreut über den Erfolg. Zugleich müsse der Einsatz von Antibiotika weiter verringert werden. "Insbesondere die Anwendung sogenannter Reserveantibiotika muss restriktiver werden. Das wird nur gelingen, wenn Veterinär- und Humanmedizin eng zusammen arbeiten", sagte Schmidt. Die beste Maßnahme sei und bleibe der Infektionsschutz.

Weitere Informationen
mit Video

Geflügelmast: Hoher Einsatz von Reserveantibiotikum

Ein für Menschen wichtiges Antibiotikum wird massenhaft bei Geflügel eingesetzt. Ärzte und Gesundheitsorganisationen warnen, dass das Mittel so seine Wirkung verliert. (30.08.2017) mehr

Antibiotika-Resistenzen - die globale Gefahr

Antibiotika gelten als Wunderwaffe der Medizin. Doch sie wird stumpf - wegen zunehmender Resistenzen. Die Vereinten Nationen sprechen von der "größten globalen Gefahr". (28.08.2017) mehr

mit Video

Greenpeace findet resistente Keime in Gülle

In Gülleproben aus Schweineställen in Niedersachsen hat Greenpeace resistente Keime und Antibiotika-Rückstände gefunden. Experten warnen vor einer Verbreitung. (18.05.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 13.09.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29

Debatte über Polizeieinsatz beim AfD-Parteitag

15.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:31

Flutlicht-Skifahren im Harz

15.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen