Stand: 01.02.2016 10:57 Uhr

Alles auf Video: Polizei schnappt Dieb im Handyshop

Ein 43-Jähriger ist in Osnabrück von der Polizei auf frischer Tat geschnappt worden: Er hatte am Mittwochmorgen die Türscheibe eines Handyshops eingeschlagen und war durch das entstandene Loch in den Laden geklettert. Ohne große Eile räumte er dann einige Auslagen leer, sammelte Mobiltelefone ein und verstaute sie in einer mitgebrachten Tüte. Passanten beobachteten die Tat und informierten die Polizei, die kurz darauf eintraf. "Die Beamten kamen dann durch dasselbe Loch in den Laden wie der 43-Jährige", so Polizeisprecherin Anke Hamker gegenüber NDR.de. Der Mann habe erst versucht zu fliehen, sei dann aber widerstandslos festgenommen worden. "Die Tasche mit dem Diebesgut war randvoll", so Hamker. Was weder der 43-Jährige noch die Beamten zu diesem Zeitpunkt wussten: Sowohl der Einbruch als auch die Festnahme wurden komplett von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Diebstahl zur Beschaffung von Drogen

Der polizeibekannte 43-Jährige gab die Tat in seiner Vernehmung zu. Außerdem gestand er weitere Ladendiebstähle aus den vergangenen Tagen. Nach Angaben der Polizei räumte der drogenabhängige Mann ein, die Straftaten zur Finanzierung seiner Sucht begangen zu haben. Laut Sprecherin Hamker wurde nach der Festnahme eine Blutprobe durchgeführt, deren Ergebnisse aber noch nicht vorliegen. Der 43-Jährige wurde am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.