Stand: 27.02.2017 18:05 Uhr

Neuenkirchen: 19-Jähriger fällt von Karnevalswagen

Bei einem nicht genehmigten Karnevalsumzug in Neuenkirchen-Vinte (Landkreis Osnabrück) ist ein 19-Jähriger am Sonnabend von einem Wagen gefallen und hat sich verletzt. Nach Angaben der Polizeiinspektion Osnabrück war eine Wand des Wagens in einer Linkskurve gebrochen, der junge Mann stürzte auf die Fahrbahn. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, fanden sie jedoch nur das abgebrochene Wandstück, nicht aber den Wagen oder den Trecker, mit dem der Anhänger er gezogen wurde. Später konnten sie zwar den Halter des Fahrzeugs ermitteln. Wer am Steuer saß, ist aber noch unklar.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung

Insgesamt waren 13 Karnevalisten auf dem Wagen unterwegs. Einige von ihnen konnte die Polizei auf einem Hof in der Nähe ausfindig machen und befragen, darunter war auch das Unfallopfer. Der 19-Jährige hatte Prellungen an Bein und Hüfte erlitten. Dort fand die Polizei auch den Trecker und den Wagen. Den Fahrer wollte keiner der Menschen auf dem Hof kennen. Ein Polizeisprecher sagte am Montag, dass es "Hinweise auf den Fahrer gibt". Die Ermittlungen dauerten allerdings noch an.

Ermittlungen wegen Unfallflucht

Gegen den Unbekannten ermittelt die Behörde wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht. Mindestens sechs Wagen hatten an dem Umzug teilgenommen. Viele der Karnevalisten, auch der 19-Jährige, sollen betrunken gewesen sein. Der Verletzte ist inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen.

Weitere Informationen
mit Video

Braunschweig: 155.000 Jecken feiern Schoduvel

Narren-Alarm in Brunswiek: 5.000 Jecken und 150.000 Zuschauer sind zum Schoduvel gekommen. Die Polizei sprach von einem friedlichen und entspannten Verlauf des Umzugs. (26.02.2017) mehr

Rund 20.000 Osnabrücker feiern Ossensamstag

Am Sonnabend hieß es in Osnabrück wieder "Osna Helau!". Etwa 20.000 Menschen feierten unter der Regentschaft vom Prinzenpaar Siegmar I. und Britta I. den Karneval. (25.02.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 27.02.2017 | 07:30 Uhr