Stand: 06.03.2016 17:32 Uhr

Wunderelixiere und Keuschheitsgürtel im Angebot

von Kora Blanken

Am Wochenende konnten Fans von Rittern, Gauklern und Burgfräuleins zwei Tage lang in die Mittelalter-Welt um anno 1400 eintauchen - beim 1. Osnabrücker Umschlag, einem winterlichen Mittelaltermarkt. In ganz Deutschland gebe es nur zwei mittelalterliche Wintermärkte, so Veranstalter Henri Bibow. Deshalb rechnete er in der Halle Gartlage mit insgesamt 5.000 Besuchern. Dort konnten sich die Fans der Szene nun auch mit den Must-haves der bevorstehenden Saison eindecken. Und darunter waren nicht nur Gewürze, Gewänder und Keramik, sondern auch Wunderelixiere und Keuschheitsgürtel.

Ritter, Gaukler und Händler in Osnabrück

Ein vergleichsweise großer Markt

Der Osnabrücker Umschlag sei auch durch seine Größe etwas Besonderes, so Veranstalter Henri Bibow. Denn auf den üblichen Mittelaltermärkten auf Burgen und Schlössern fänden maximal 50 Stände Platz. In der Halle Gartlage hingegen preisten an diesem Wochenende etwa 70 Händler ihre Waren an. Osnabrück hat jetzt die Gelegenheit, sich zur Mittelalter-Trend-Hochburg zu mausern und sich mit dem neuen Festival in der Szene zu etablieren. Denn der 1. Osnabrücker Umschlag soll nicht der einzige bleiben.

Wunderelixiere und Keuschheitsgürtel im Angebot

Lange mussten sich Mittelalter-Fans mit ihrem normalen Leben zufrieden geben. Jetzt gab es in Osnabrück einen winterlichen Mittelaltermarkt: den 1. Osnabrücker Umschlag.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
Halle Gartlage
Schlachthofstr. 48
49074  Osnabrück
Preis:
Der Eintritt kostet 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Kinder.
Hinweis:
Gäste in Historischer Gewandung dürfen mit einer Ermäßigung von 2 Euro rechnen.
In meinen Kalender eintragen
7 Bilder

Trolle mischen sich unter Ritter und Burgfräulein

Der Schlosspark in Bückeburg im Landkreis Schaumburg verwandelt sich am Wochenende wieder in eine Mittelalterlandschaft. Die Besucher kommen als Burgfräulein oder Ritter. (18.07.2015) Bildergalerie