Stand: 19.10.2017 15:55 Uhr

Emsland kämpft mit maroden Turnhallen

Bild vergrößern
In Lingen ist das Dach einer Halle eingestürzt - dass sich so etwas wiederholt, will keine Kommune riskieren.

Gleich mehrere schöne neue Turnhallen sind in den 1960er-Jahren im Emsland gebaut worden. Das bedeutet, dass jetzt, ungefähr ein halbes Jahrhundert später, auch mehrere Hallen auf einmal nicht mehr nutzbar sind. Marode Dächer, Probleme mit der Statik: In Lingen und Papenburg müssen Turnhallen saniert oder ganz neu gebaut werden. Und sind deshalb erst mal aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Städte wollen nicht das Risiko eingehen, dass es noch einmal so kommt wie im Januar in Lingen: Da krachte das Dach einer Halle ein. Nur dem aufmerksamen Blick des Hausmeisters war es zu verdanken, dass die Halle kurz vor dem Einsturz dichtgemacht und so niemand verletzt wurde. Eine weitere städtische Turnhalle in Lingen darf ebenfalls nicht genutzt werden, weil die Dachkonstruktion möglicherweise nicht mehr sicher ist. Seit Januar ist zudem die Sporthalle am Gymnasium in Papenburg gesperrt.

Eine Turnhalle von Innen.

Einsturzgefahr: Turnhalle in Papenburg gesperrt

Hallo Niedersachsen -

Die Stadt Papenburg hat eine einsturzgefährdete Mehrzweckhalle in Herbrum vorsorglich geschlossen. Zahlreiche Hallen aus den 1960er-Jahren stehen im Emsland auf dem Prüfstand.

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Jüngste Sperrung: Mehrzweckhalle in Herbrum

Neu eingereiht in die Liste sanierungsbedürftiger Sporthallen hat sich nun die 60er-Jahre-Mehrzweckhalle im Papenburger Stadtteil Herbrum, auch hier aus Sorge um das Dach. Es wird - wie das Dach der Turnhalle in Lingen - von Brettschichthölzern getragen. Dort waren diese Leimbinder eine Ursache für den Einsturz im Winter. Die Stadt Papenburg habe daher baugleiche Hallen überprüft, sagte Stadtsprecher Heiko Abbas: "Der Lingener Fall hat eben gezeigt, dass man sich das Thema Leimholzbinder oder die Konstruktion, wie sie damals durchgeführt worden ist, noch mal besonders anschauen muss."

Schlechte Qualität, unsachgemäßer Ausbau

Videos
07:01

Lingen: Warum stürzte das Turnhallen-Dach ein?

24.01.2017 21:15 Uhr
Panorama 3

Nach dem Dacheinsturz einer Turnhalle in Lingen stellt sich nun die Frage, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Zuletzt wurde das Dach 2010 begutachtet. Video (07:01 min)

Nicht immer liegt es nur am Alter der Halle, dass sie repariert werden muss. In Lingen war vor allem die schlechte Qualität der Dachbalken schuld. Im Laufe der Zeit gaben die Balken nach. Zudem waren die Leimbinder nicht richtig geklebt. Das nach so langer Zeit noch zu reklamieren, ist für die Stadt praktisch unmöglich - die Firma von damals gibt es nicht mal mehr. In Herbrum war offenbar eine unsachgemäße Nachrüstung das Problem, wie Papenburgs Stadtbaurat Jürgen Rautenberg erklärt. Laut Gutachten haben sich tragende Bauteile des Daches verformt: "Der Grund dafür dürfte sein, dass nachträglich eine Deckenvertäfelung einschließlich Dämmung und eine Lüftungsanlage an das Dachtragwerk geschraubt worden sind. Das sieht die Statik allerdings gar nicht vor."

Wird eine Halle gesperrt, bleibt sie erst mal gesperrt

Für diejenigen, die die Hallen normalerweise nutzen, sind die Sperrungen natürlich ärgerlich. Denn sie können eine ganze Weile dauern. Bestehen Bedenken ob der Sicherheit, wird erst mal gesperrt. Dann muss ein Gutachter das Gebäude in Augenschein nehmen, der anschließend sein Gutachten erstellt. Ist eine Baumaßnahme notwendig, müssen hierfür Gelder beantragt werden. Über diesem komplexen Prozess können schon mal ein paar - oder eine ganze Menge - Monate ins Land gehen. Im Papenburger Rathaus werden nach Angaben der Stadt Lösungen gesucht, um die statische Sicherheit schnell wiederherzustellen. "Das dürfte nicht einfach werden", räumt Rautenberg ein. "Vermutlich müssen wir die komplette Deckenverkleidung und die Belüftungsanlage abbauen, aber das prüfen wir derzeit." Momentan laufen den Angaben zufolge Gespräche mit den Nutzern der Halle. "Dort, wo wir mit anderen Liegenschaften helfen können, versuchen wir das natürlich", so Rautenberg.

Weitere Informationen
mit Video

Ursache für Einsturz von Turnhallen-Dach geklärt

Die schlechte Qualität der Dachbalken ist die Ursache für den Einsturz des Turnhallen-Daches in Lingen gewesen. Unklar ist, wer für die Schäden aufkommt. Das neue Dach soll 750.000 Euro kosten. (18.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.10.2017 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

09:00

GroKo in Niedersachsen: Was ist zu erwarten?

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
06:32

Elbvertiefung: Gericht verhandelt Klagen

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
10:07

Eine Torte mit Einhorn

16.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag