Stand: 12.07.2017 14:00 Uhr

Trotz Krabben-Flaute: Fischer mit Rekordergebnis

Bild vergrößern
Weniger Krabben - mehr Geld: Die Fischer in Niedersachsen haben ein Rekordergebnis erzielt. (Archiv)

Es gibt wenige Krabben in dieser Saison - trotzdem haben die niedersächsischen Fischer ein Rekordergebnis eingefahren: Nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen haben sie im vergangenen Jahr den höchsten Erlös ihrer Geschichte erzielt. Grund für diese Entwicklung sind auch steigende Preise. Insgesamt etwa 65 Millionen Euro erwirtschafteten die Fischer. Allein bei den Krabben waren es 27 Millionen Euro und damit fast ein Viertel mehr als noch 2015. Die Konsumenten lassen sich von den gestiegenen Preisen offensichtlich nicht abschrecken. Vor allem in Belgien und den Niederlanden sei die Nachfrage gestiegen, sagte der Vorsitzende des Landesfischereiverbandes Weser-Ems, Dirk Sander.

Probleme mit den alten Schiffen

Insgesamt seien die Perspektiven für die niedersächsischen Fischer nicht schlecht, so Sander weiter. Problematisch sei aber die Kutterflotte, die in die Jahre gekommen sei. Mehr als 90 Prozent der Kutter seien älter als 25 Jahre - ein Viertel sogar älter als 45 Jahre. Diese müssten dringend ersetzt werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. "Das können die Familienbetriebe aber nicht allein finanzieren", sagte Sander. Er fordert von der Politik, dass die Verkaufserlöse der alten Kutter steuerfrei in Neubauten investiert werden dürften - ähnlich wie bei der Binnenschifffahrt.

Weitere Informationen

Das ist mal ein dicker Fisch

Mehr als 40 Kilogramm wiegt ein Wels, den Eckhard Panz aus Hohnstorf aus der Elbe geholt hat. Der Fischer ist stolz - dabei habe der Wels in der Elbe eigentlich nichts zu suchen. (29.06.2017) mehr

Windparks könnten Hummern Lebensraum bieten

Der Nordsee-Hummer könnte einen neuen Lebensraum bekommen: Ein Forschungsprojekt hat herausgefunden, dass sich Windpark-Fundamente wie vor Borkum dafür prinzipiell eignen. (05.06.2017) mehr

mit Video

Emden feiert - mit Matjes in allen Variationen

200.000 Besucher werden zu den Emder Matjestagen erwartet, die am Donnerstag begonnen haben. Die Menge Matjes, die bis Sonntag verzehrt wird, dürfte beachtlich sein. (26.05.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.07.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29

Debatte über Polizeieinsatz beim AfD-Parteitag

15.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:31

Flutlicht-Skifahren im Harz

15.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen