Stand: 17.06.2017 09:15 Uhr

Seenotretter retten Schiffbrüchige vor Juist

Eine Mannschaft der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat am Freitagnachmittag im Wattenmeer zwischen Juist und Norddeich (Landkreis Aurich) fünf junge Menschen von einem sinkenden Motorboot gerettet. Wie die DGzRS mitteilte, hätten sich die zwei Frauen und drei Männer wegen eines Motorschadens bei den Seenotrettern gemeldet. Anschließend sei das manövrierunfähige Boot aufgrund starken Wellengangs mit Wasser vollgelaufen.

Videos
02:56

Neuer Seenotrettungskreuzer in Cuxhaven getauft

10.06.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Der neue Seenotrettungskreuzer "Anneliese Kramer" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) wurde in Cuxhaven getauft. Er ist nach einer Förderin benannt. Video (02:56 min)

Geborgene Geburtstagstorte "versalzen"

Beim Eintreffen des Seenotrettungsbootes "Hans Dittmer" war das Motorboot laut DGzRS nicht mehr zu retten und musste aufgegeben werden. Die fünf Besatzungsmitglieder seien unverletzt geborgen worden, sagte ein Sprecher der DGzRS. Nach einer kurzen medizinischen Untersuchung seien die Schiffbrüchigen im Hafen von Juist an Land gebracht worden. Einige auf dem Wasser treibende Gegenstände, darunter eine Kühltasche mit einer Torte, seien später noch aus der Nordsee gefischt worden. Die Torte habe die Besatzung des havarierten Bootes eigentlich mit zu einer Geburtstagsfeier auf Juist mitbringen wollen. Doch davon hätten sie aber abgesehen, dass Meerwasser habe den Kuchen nämlich ziemlich stark versalzen, so der DGzRS-Sprecher.

Weitere Informationen
mit Video

"Anneliese Kramer" auf erstem Rettungseinsatz

Der neue Seenotrettungs-Kreuzer "Anneliese Kramer" hat bei seinem ersten Einsatz ein Boot mit Motorschaden an Land gebracht. Am Montag rückte die Crew aus Cuxhaven in die Elbmündung aus. (13.06.2017) mehr

mit Video

Ein neuer Kreuzer für die Seenotretter in Cuxhaven

Die "Anneliese Kramer" ist am Sonnabend in Cuxhaven getauft worden. Das Schiff wird für die Seenotretter auf einer der meistbefahrenen Schifffahrtssstraßen der Welt unterwegs sein. (10.06.2017) mehr

mit Video

Die "Hermann Helms" geht nach 32 Jahren in Rente

Nach 32 Jahren und rund 2.500 Einsätzen wird der Seenotrettungskreuzer "Hermann Helms" außer Dienst gestellt. Der noch namenlose Nachfolger wird am 10. Juni in Cuxhaven getauft. (30.05.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.06.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:35

Bohnen statt Soja für Milchkühe

15.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:02

Neuwahlen: Termin bereitet Kommunen Probleme

15.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen