Stand: 23.11.2016 19:39 Uhr

Richtfest für neues Windkraft-Werk in Cuxhaven

Siemens hat am Mittwoch Richtfest für das neue Windturbinen-Werk in Cuxhaven gefeiert. Die Stahlstützen für die Produktionshalle mit einer Nutzfläche von 56.000 Quadratmetern sind fertig, wie das Unternehmen mitteilte. "Die neue Fertigung ist Teil unseres Bestrebens, Offshore-Windenergie als eine tragende Säule in einem nachhaltigen Energiemix zu etablieren", sagte der Chef der Siemens-Sparte für Windkraft und erneuerbare Energien, Markus Tacke. Siemens will rund 200 Millionen Euro in die Produktionsstätte investieren und etwa 1.000 Arbeitsplätze schaffen. Bei Zulieferern könnten bis zu 800 weitere Arbeitsplätze entstehen.

Produktion rund um die Uhr

Die Produktionshalle mit einer Höhe von bis zu 30 Metern soll bis Mitte des kommenden Jahres fertig sein. Dann soll mit der Produktion der Maschinenhäuser im Drei-Schicht-Betrieb und am Fließband begonnen werden. Die Windturbinen für den Einsatz auf dem Meer haben eine Leistung von sechs bis acht Megawatt. Die Politik hob die Bedeutung des Projekts hervor. Die Staatssekretärin im niedersächsischen Wirtschaftsministerium, Daniela Behrens, betonte demnach, dass der neue Fertigungsstandort die Rolle Niedersachsens als Energieland Nummer eins unterstreiche.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.11.2016 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:41

Streit um Kosten für Straßenausbau in Springe

21.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen