Stand: 02.08.2017 10:28 Uhr

Oldenburg feiert 50 Jahre Fußgängerzone

Die Fußgängerzone in Oldenburg feiert diese Woche ihren 50. Geburtstag. Ein besonderes Jubiläum, denn es handelt sich um die älteste zusammenhängende Einkaufsmeile in Deutschland. Während Fußgängerzonen heute zum typischen Bild in Großstädten gehören, sah das vor 50 Jahren noch ganz anders aus. Damals kreierten die Stadtplaner eher autogerechte Innenstädte, sodass die Kunden bequem bis vor die Ladentüren fahren und dort parken konnten. Die Stadt Oldenburg hat sich vor 50 Jahren gegen diesen Trend entschieden und die Autos aus der Innenstadt verbannt.

Die Oldenburger Fußgängerzone.

Oldenburger Fußgängerzone feiert 50. Jubiläum

Hallo Niedersachsen -

Die Oldenburger Fußgängerzone ist die älteste zusammenhängende Einkaufsmeile Deutschlands. Diese Woche feiert sie ihren 50. Geburtstag - und Vanessa Kossen ist dabei.

4,27 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Aus der Not geboren"

Laut Andreas von Seggern, dem Leiter des Oldenburger Stadtmuseums, wurde die Idee für eine autofreie Innenstadt aus der Not heraus geboren. Durch den Zustrom von Flüchtlingen, das auflebende Wirtschaftswunder und das daraus entstehende neue Konsumverhalten der Menschen habe sich Oldenburg damals schnell zu einer Großstadt mit mehr als 120.000 Einwohnern entwickelt. Das Auto habe im Leben der Menschen eine immer größere Rolle gespielt. "Der Innenstadt drohte der Kollaps", so von Seggern. "Die Stadtplaner überlegten sich daraufhin, wie sie die Fahrzeuge aus der Stadt verbannen könnten." Damals lehnten rund zwei Drittel der Oldenburger die Fußgängerzone ab. Besonders die Kaufleute fürchteten Umsatzeinbußen. Heute dagegen gilt die Oldenburger Fußgängerzone als Erfolgsmodell, dessen 50. Geburtstag mit zahlreichen Aktionen gefeiert wird.


02.08.2017 10:20 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags wurde Andreas von Seggern mit einer falschen Einwohnerzahl zitiert. Tatsächlich hatte Oldenburg bereits mehr als 120.000 Einwohner, als die Entscheidung für eine Fußgängerzone fiel. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 31.07.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29

Debatte über Polizeieinsatz beim AfD-Parteitag

15.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:31

Flutlicht-Skifahren im Harz

15.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen