Stand: 17.02.2014 12:15 Uhr

Meyer Werft arbeitet an der "Sonne"

Mit Luxuslinern und großen Pötten kennen sich die Schiffsbauer der Papenburger Meyer Werft bekanntlich aus. Doch zurzeit bearbeiten sie einen eher ungewöhnlichen Auftrag: den Bau eines Forschungsschiffes, der FS "Sonne". Es soll ab 2015 das 35 Jahre alte, gleichnamige Vorgängerschiff ersetzen und im Frühjahr auf die erste Erprobungsfahrt gehen. Noch liegt der Neubau allerdings im Papenburger Dock. Dort wirkt die 116 Meter lange "Sonne" zwischen den Rohbauteilen der Kreuzfahrtriesen wie eine kleine Privatyacht. Doch die vier roten Kräne an Deck des Schiffes lassen sein künftiges Aufgabengebiet erahnen: die Tiefseeforschung im Pazifik und im Indischen Ozean.

Ein Hightech-Labor schwimmt über die Ems

"Sonne" soll Folgen des Klimawandels untersuchen

Mit dem Bau der "Sonne" hat die Werft im April vergangenen Jahres begonnen. Den Auftrag dazu hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung erteilt. Das Schiff soll dazu beitragen, Fragen zum Klimawandel und zu den Folgen des Eingriffs in die Ökosysteme zu beantworten. Außerdem soll die "Sonne" bei der Suche nach maritimen Rohstoffen helfen. Dazu wird sie künftig etwa 40 Forschern und 35 Besatzungsmitgliedern Platz bieten. Die Werkzeuge, Messgeräte und Labore werden die Wissenschaftler fast ausschließlich selbst an Bord bringen.

Die "Sonne" in Zahlen

Länge: 114,80 Meter
Breite: 20,60 Meter
Tiefgang: 6,40 Meter
Vermessung: 8.600 Bruttoraumzahl
Leistung: 6.480 Kilowatt
Geschwindigkeit: 12 Knoten

Spezielle Ausrüstung hilft Forschern  

Als Nutzer der "Sonne" haben sich bereits renommierte Institute wie das Geomar Kiel, das Alfred-Wegener-Institut und das Oldenburger ICBM angekündigt. Zu den Highlights der Ausrüstung des Forschungsschiffes gehört ein besonders geräusch- und vibrationsarmer Antrieb, mit dem die empfindlichen Echolote nicht beeinflusst werden. Die Kosten für den Bau des Schiffes betragen 125 Millionen Euro und werden zu 90 Prozent vom Bund getragen. Den Rest teilen sich die norddeutschen Küstenländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen. Der Heimathafen der "Sonne" wird Wilhelmshaven sein.

Die schönsten Schiffe der Meyer Werft