Stand: 17.09.2017 14:10 Uhr

Mehr Obdachlose in Emden - und im Nordwesten

In Emden gibt es immer mehr Obdachlose. Die Zahl der Menschen ohne eine Wohnung ist laut evangelisch-reformierter Kirche in der ostfriesischen Stadt um 25 Prozent gestiegen. Das Problem sei landesweit bekannt. Es gebe immer mehr Menschen, die Probleme haben, eine Wohnung zu finden, erklärte Ulrich Friedrichs, Referent für die Wohnungslosenhilfe bei der Caritas. Gerade kleine, günstige Wohnungen seien Mangelware.

Videos
06:53

Obdachlos: Vom Alltag einer Betroffenen

11.09.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Gerade in großen Städten nimmt das Problem der Obdachlosigkeit stetig zu. Besonders für Frauen ist das Leben auf der Straße eine Herausforderung - so wie für Simone aus Hannover. Video (06:53 min)

Auch im Nordwesten steigt die Zahl

Konkrete Zahlen hat die Caritas für West-Niedersachsen, also den Bereich zwischen Nordseeküste und Osnabrück. Dort wurden bei einer Umfrage in Tagesaufenthalten im Jahr 2015 813 Personen registriert, die auf der Straße lebten - oder davor standen, ihre Wohnung zu verlieren. Im vergangenen Jahr waren es bereits 1.033 Personen. Mit einem Plus von 27 Prozent ein ähnlicher Anstieg wie in Emden.

Zahlen für Niedersachsen liegen noch nicht vor

Zehn Prozent der Betroffenen kommen aus der Europäischen Union, zwölf Prozent sind nicht EU-Ausländer, der Rest sind Deutsche. Die Experten der Caritas gehen davon aus, dass künftig noch mehr Ausländer von der Wohnungsnot betroffen sein werden. Auch weil immer mehr Zuwanderer nach Deutschland kommen. Zahlen für ganz Niedersachsen liegen noch nicht vor - diese werden gerade ausgewertet und sollen in wenigen Wochen vorgestellt werden.

Weitere Informationen

Frauenhäuser platzen aus allen Nähten

Viele Frauen, die in Niedersachsen Schutz in Frauenhäusern suchen, bleiben immer länger - sie finden keine Wohnung. Die Folge: Die Heime haben kaum noch freie Plätze. (03.07.2017) mehr

Immer mehr junge Menschen werden obdachlos

Ein Drittel der Obdachlosen im Westen Niedersachsens ist unter 27 Jahren, wie aus einer Erhebung der Zentralen Beratungsstelle hervorgeht. Ein Grund seien harte Jobcenter-Sanktionen. (02.02.2017) mehr

Genug Schlafplätze für Obdachlose im Winter?

Auch in den norddeutschen Großstädten sind verschiedene Vorbereitungen getroffen worden, um den Obdachlosen im Winter zu helfen. Doch reicht das Angebot aus? Ein Überblick. (23.11.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.09.2017 | 14:30 Uhr