Stand: 13.12.2016 19:13 Uhr

Drehscheibe Norden: US Army kehrt zurück

Die US Army verlagert im kommenden Januar 4.000 Soldaten sowie 2.000 Fahrzeuge nach Mittel- und Osteuropa. Die Drehscheibe für diese logistische Herausforderung wird Norddeutschland sein, denn die Truppenverlagerung der US-Armee wird zentral über die Logistikschule der Bundeswehr in Garlstedt (Landkreis Osterholz) organisiert, sagte Oberstleutnant Wilfried Heckmann am Dienstag.

Ein Soldat der US-Army. © dpa-Bildfunk Fotograf: Ingo Wagner

4.000 US-Soldaten werden nach Osteuropa verlegt

Niedersachsen 18.00 Uhr -

Im Januar werden rund 4.000 US-Soldaten nach Polen verlegt. Koordiniert wird der Transport in der Logistikschule der Bundeswehr in Garlstedt im Landkreis Osterholz.

4,45 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

900 Waggons plus 40 Fahrzeuge

Die Soldaten werden von Bremerhaven mit der Bahn durch Norddeutschland nach Osteuropa gefahren. Und nicht nur die: "Etwa 900 Waggons mit militärischem Material werden per Eisenbahn von Bremerhaven nach Polen gebracht. Dazu kommen ungefähr 600 Frachtstücke, die vom Truppenübungsplatz Bergen-Hohne ebenfalls per Bahn nach Polen transportiert werden. Knapp 40 Fahrzeuge werden direkt über die Straße von Bremerhaven nach Polen bewegt", hieß es von der Pressestelle der Bundeswehr.

"Demonstration von Stärke"

Hintergrund des Mammut-Transports ist die NATO-Operation "Atlantic Resolve": Die GIs sollen die US-Streitkräfte in den östlichen NATO-Ländern verstärken. Ziel sei die Friedenssicherung in Europa und eine Demonstration von Stärke gegenüber Russland, sagte der Oberbefehlshaber der US-Landstreitkräfte in Europa, Generalleutnant Frederick Hodges. Russland verhalte sich nicht wie ein Land, das Frieden möchte. Dabei verwies der General unter anderem auf die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim in 2014. Abschreckungsmaßnahmen gegen Russland seien notwendig. Dass der gewählte US-Präsident Donald Trump den Einsatz-Plan ändern werde, glaube er nicht, sagte er mit Verweis auf zahlreiche Gespräche.

Komplette Brigade auf Rädern und Schienen

Insgesamt wird eine komplette Panzerbrigade der US Army verlegt. Sie soll rotierend zu Übungszwecken in verschiedenen Ländern eingesetzt werden. Das Hauptquartier wird in Polen sein. Polen, Lettland, Litauen und Estland grenzen an Russland und fühlen sich seit Ausbruch der Ukraine-Krise von dem Nachbarn bedroht. Drei Jahre nachdem der letzte amerikanische Panzer aus Europa zurück in die USA transportiert worden sei, würden nun wieder Panzer nach Europa gebracht, so Hodges.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.12.2016 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:41

Streit um Kosten für Straßenausbau in Springe

21.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen