Stand: 15.02.2016 20:37 Uhr

Bandscheiben-Skandal: Arzt klagt gegen Kündigung

Im Skandal um fehlerhafte Bandscheiben-Prothesen am Klinikum Leer klagt der entlassene Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie des Klinikums Leer gegen seinen Kündigung. Die Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Emden ist für Ende März angesetzt. Die Klinik hatte sich fristlos von ihm getrennt, weil er private Zuwendungen von Prothesenherstellern erhalten haben soll.

104 Patienten sind betroffen

Der Skandal war aufgeflogen, als ein britischer Hersteller von Halswirbelprothesen vor seinen eigenen Produkten gewarnt hatte. Der NDR hatte über eine mögliche Nähe zwischen Arzt und Medizinfirmen berichtet. Nach internen Nachforschungen der Klinikleitung besteht nun der Verdacht, dass der Chefarzt von mehreren Prothesenherstellern bestochen worden ist. Allein von der britischen Firma wurden 104 Patienten Bandscheiben eingesetzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.12.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29

Zwei Salafisten in Salzgitter verhaftet

14.12.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:26

Landtag debattiert über Umweltplakette

14.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell