NiedersachsenJETZT - 9. September


14:00 Uhr - Niedersachsen

Tschüss bis morgen!

Für heute beenden wir NiedersachsenJETZT. Morgen um 6 Uhr geht es an dieser Stelle weiter mit Nachrichten aus dem Land. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen entspannten Mittwoch noch.


13:54 Uhr - Osnabrück

Schuhhandel Reno sucht Käufer

Reno, Deutschlands zweitgrößter Schuh-Einzelhändler, sucht einen Käufer. Matthias Händle, Vorstandschef und Mitgesellschafter der HR Group aus Osnabrück, dem Mutterkonzern der Schuhhandelkette, bestätigte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters den geplanten Verkauf. Die Suche läuft bereits: Wie ein Pressesprecher der HR Group NDR 1 Niedersachsen sagte, werden jetzt 95 potentielle Investoren kontaktiert. Erste Verhandlungen könnten bereits im Dezember beginnen.


13:46 Uhr - Hatten

Grundwasser mit Nitrat belastet - ist Dünger schuld?

Im Raum Hatten (Landkreis Oldenburg) haben Gewässerexperten hohe Nitratwerte im Grundwasser in privaten Brunnen festgestellt. In jeder vierten analysierten Probe habe die Konzentration teilweise deutlich oberhalb des Grenzwertes der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter gelegen. Das teilte der Verein VSR-Gewässerschutz heute mit. Eine mögliche Ursache: zu viel Dünger auf den Feldern. Generell gilt die Nitratbelastung des Grundwassers in vielen Teilen Niedersachsens als problematisch. Erst vor wenigen Monaten war durch einen Bericht des Niedersächsischen Umweltministeriums bekannt geworden, dass an einem Drittel der Kontrollmessstellen in Trinkwassergewinnungsgebieten der Grenzwert überschritten wurde.


13:38 Uhr - Hannover

Agrar-Branche in Europa vor Umbruch

"Die Branche war noch nie so unsicher in ihrer Einschätzung" - das erklärte heute Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Angesichts des Auslaufens der Quotenmodelle bei Milch und Zucker, des Preisverfalls auf dem Markt und vieler Krisenherde sehe sich die Branche vor einen Umbruch. Gut zwei Monate vor der Leitmesse der Landwirtschaft, der Agritechnica in Hannover, macht Grandke deutlich, dass die Investitionsbereitschaft der europäischen Landwirte gedämpft sei.


13:28 Uhr - Hannover

Update - Fehlt 96-Profi Schmiedebach gegen Dortmund?

Am Sonnabend hat Hannover 96 die Borussen aus Dortmund zu Gast in der HDI-Arena. Dortmund steht zur Zeit vor Bayern auf dem ersten Tabellenplatz, 96 rangiert mit einem Zähler aus drei Spielen auf dem Relegationplatz. Nun ist auch Manuel Schmiedebachs (Bild) Einsatz fraglich. Laut Trainer Michael Frontzeck wird der Mittelfeldspieler am Knie behandelt.


13:19 Uhr - Niedersachsen

Einstweilige Verfügung: Pilotenstreik vorerst gestoppt

Das Hessische Landesarbeitsgericht hat den Pilotenstreik bei der Lufthansa gestoppt. Das Gericht in Frankfurt erließ heute eine einstweilige Verfügung gegen die streikende Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit.

 


12:52 Uhr - Oldenburg

Kein Schadenersatz in Millionenhöhe für Geflügelproduzenten

Ein Geflügelproduzent aus dem Oldenburger Land bekommt keinen Schadenersatz von der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG). Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe habe ein Urteil des Oberlandesgerichtes Oldenburg bestätigt und damit die Klage des Produzenten auf sieben Millionen Euro abgewiesen. Das hat das Oldenburger Gericht mitgeteilt. Der Geflügelproduzent hatte geklagt, nachdem er Produkte aus den Regalen nehmen musste. Grund dafür sei die negative Berichterstattung gewesen. Zuvor hatten entlassene Mitarbeiter ihrem früheren Arbeitgeber vorgeworfen, verdorbenes Putenfleisch verarbeitet zu haben. Die Gewerkschaft hatte die drei der früheren Arbeitnehmer dazu veranlasst, dies an Eides statt zu versichern, und die Unterlagen an die Staatsanwaltschaft und den NDR weitergegeben. Die NGG haben die Vorwürfe aufgebauscht, so der Vorwurf des Geflügelproduzenten.


12:25 Uhr - Hannover

Literaturfest macht den Herbst zum Abenteuer

Seit Jahren steht der Monat September, in dem aus Sommer langsam Herbst wird, im Zeichen zweier Festivals: den Niedersächsischen Musiktagen und dem Literaturfest Niedersachsen. Beide stehen in diesem Jahr unter dem Motto Abenteuer. Dabei finden Konzerte und Lesungen statt, überall im Land verteilt. Draußen wie drinnen, in Museen, Kirchen und Schlössern, aber auch in Zügen, Schiffen und Tropfsteinhöhlen. Die Musiktage laufen bereits seit dem Wochenenden, das Literaturfest beginnt heute Abend mit der Auftaktveranstaltung "Wilde Dichter" in Hannover-Herrenhausen.


12:03 Uhr - Hannover

Staatstheater lädt Flüchtlinge zum Hoffest

Live-Musik, kurze Vorstellungen und ein buntes Programm für Kinder: Am Sonnabend eröffnet das Schauspiel Hannover und das Künstlerhaus mit einem Hoffest die neue Spielzeit. Ihre Einladung richtet sich in diesem Jahr gezielt an Flüchtlinge. Um denen den Weg von ihren Unterkünften zum Theaterhof zu erleichtern, wird nach Angaben des Staatstheaters ein Abholservice eingerichtet.


11:57 Uhr - Niedersachsen

Schlagzeilen im Hörfunk

Es ist fast 12 Uhr - und wir werfen einen Blick auf die Schlagzeilen aus Niedersachsen und der Welt. In der Sendung Aktuell berichtet NDR 1 Niedersachsen zur vollen Stunde mehr über folgende Themen:

  • Bundeskanzlerin Merkel wirbt um Tatkraft bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise.
  • Der Mord an der 17-jährigen Schülerin Frederike bei Celle bleibt ungesühnt.
  • Der Schuhändler Reno aus Osnabrück soll verkauft werden.


11:51 Uhr - Hannover

Wird Sondersitzung zum Grabenkampf?

75.000 Flüchtlinge sollen in diesem Jahr nach Niedersachsen kommen, gut die Hälfte sei schon im Land, schätzt das Innenministerium. Wie geht man mit den Hilfesuchenden um? Diese Frage ist morgen Thema in einer Sondersitzung des Niedersächsischen Landtags. Beantragt wurde sie in der vergangenen Woche von der CDU, unmittelbar vor dem Ende der parlamentarischen Sommerpause. Für Rot-Grün ist das die Gelegenheit, dort anzugreifen, wo sie nach Meinung der Opposition zu wenig tut: Wie etwa bei der Suche nach weiteren Unterkünften oder bei der Genehmigung neuer Sprach- und Integrationskurse. Gleich sechs Anträge setzte die Union auf die Tagesordnung der Sondersitzung, die NDR.de im Livestream überträgt.

Weitere Informationen

Flüchtlinge: Grabenkampf oder Schulterschluss?

Heute kommt der Niedersächsische Landtag wegen des Flüchtlingsansturms zu einer Sondersitzung zusammen. Regierung und Opposition ringen weiter um den richtigen Kurs. mehr


11:30 Uhr - Hannover

Die "Roten" trainieren fürs Spiel gegen Dortmund

Für Hannover 96 geht es im zweiten Heimspiel der Saison gegen Dortmund. Heute trainiert das Team von Michael Frontzeck erstmal auf dem Grün neben dem Stadion, bevor am Sonnabend die Borussen in der HDI-Arena auflaufen.

 


11:16 Uhr - Lüchow

Flüchtlings-Initiative "Zuflucht Wendland" nominiert

Seit Beginn dieses Jahres gibt es die Initiative "Zuflucht Wendland". Sie kümmert sich um Flüchtlinge und Asylsuchende und will erreichen, dass der Landkreis Lüchow-Dannenberg zur Modelregion im Umgang mit Hilfesuchenden wird. Für ihr Engagement ist die Initiative für den Hamburger Kultur-Kommunikationspreis nominiert worden - in der Kategorie "Kampagne". Das teilte die Jury nun mit. Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird von dem Hamburger Unternehmer und Kultur-Mäzen Rudolf Stilcken gestiftet und wurde erstmals 2013 vergeben. Er zeichnet Projekte und Initiativen in Kultur und Kommunikation aus, "die anderen als Vorbild dienen können".


10:52 Uhr - Hannover

Update - 14 Lufthansa-Flüge gestrichen

Seit heute Mitternacht streiken die Lufthansa-Piloten auch auf der Kurzstrecke. Am Flughafen Hannover-Langenhagen (Bild) bleiben heute die Maschinen mit dem Kranich auf dem Seitenruder am Boden. Insgesamt 14 Flüge werden annulliert. Geht ihr Flug nicht? Aktuelle Informationen finden sie bei der Lufthansa.


10:35 Uhr - Uelzen

Kommt eine neue Spezial-Einheit nach Niedersachsen?

Bis zum Jahresende soll sie einsatzbereit sein - die neue Anti-Terror-Einheit der Bundespolizei. 250 Mann stark soll die Truppe sein, 50 Mann je Einheit, aufgeteilt auf fünf Standorte im Bundesgebiet. Auch im niedersächsischen Uelzen soll offenbar eine stationiert werden. Die Truppe, die gezielt zur Bekämpfung von terroristischen Anschlägen eingesetzt werden soll, könnte damit andere Spezialeinheiten des Bundes unterstützen.


10:07 Uhr - Lüneburg

Update - Urteil: Kein Schmerzensgeld für Frederikes Vater

Mord bleibt ungesühnt: Das Landgericht Lüneburg hat im Zivilprozess um den Mord an der Schülerin Frederike vor 35 Jahren heute die Klage des Vaters auf Schmerzensgeld abgelehnt. Die Ansprüche seien verjährt, begründete die Kammer das Urteil. Bei der Urteilsverkündung waren weder der mutmaßliche Täter noch Frederikes Vater dabei. Die junge Frau war damals nahe Hambühren bei Celle vergewaltigt und getötet worden. Ein heute 56-Jähriger wurde 1983 freigesprochen. Neuerliche DNA-Spuren belasteten den Mann zwar schwer, doch eine Wiederaufnahme des Verfahrens ist nur möglich, wenn der mutmaßliche Täter das Verbrechen auch gesteht. Bislang ist das nicht geschehen.


10:02 Uhr - Vechta

Kirche folgt dem Appell des Papstes

Am vergangenen Sonntag hat Papst Franziskus Gläubige in Europa aufgerufen, Flüchtlingen Schutz vor Krieg und Hunger zu gewähren. Dem Appell wollen nun katholische Kirchengemeinden, Klöster und Pfarrerei im Oldenburger Land folgen. Die Bendiktinerinnen wollen im Kloster Burg Dinklage (Landkreis Vechta) Teile ihres Gästehauses für 20 Flüchtlinge bereitzustellen. Die ehemaligen Pfarrhäuser in Bevern (Landkreis Holzminden) und Harkebrügge (Landkreis Cloppenburg) seien bereits zu Flüchtlingsunterkünften umgebaut worden, so das Bischöflich Münstersche Offizialat. Auch die Kirchengemeinde St. Andreas in Cloppenburg stelle eine Wohnung für Hilfesuchende bereit.


09:36 Uhr - Leer

47-Jähriger bei Brand schwer verletzt

Gestern Abend ist ein Feuer in einer Dachgeschosswohnung in Leer ausgebrochen. Dabei wurde ein 47-Jähriger schwer verletzt.


09:29 Uhr - Sögel

Wohnungsgenossenschaft für Flüchtlinge wird gegründet

In der Samtgemeinde Sögel soll heute Mittag eine Wohnungsbaugenossenschaft zur Unterstützung von Flüchtlingen gegründet werden. Die Genossenschaft will Mehrfamilienhäuser für Asylsuchende bauen. Vertreter der Parteien, des Wirtschaftsverbandes, der Kirchen und verschiedener Vereine gehören zu dem Bündnis. Die Gemeinde Sögel will Grundstücke zur Verfügung stellen und Genossenschaftsanteile erwerben.

Weitere Informationen

Flüchtlinge in Niedersachsen

Die steigende Zahl von Flüchtlingen aus den Krisengebieten der Welt stellt Niedersachsen vor große Herausforderungen. Es gibt aber auch bereits Beispiele für gute Lösungen. mehr


09:10 Uhr - Hameln

Zwei Mitarbeiter nach Chemie-Unfall im Krankenhaus

Nach dem Chemie-Unfall in einer Hamelner Firma werden zwei Mitarbeiter mit Vergiftungsverdacht in einem Krankenhaus behandelt. In dem Unternehmen, das Schiffsgetriebe herstellt, war gestern wegen eines defekten Schlauches die giftige Chemikalie Tetrachlorethylen ausgetreten. Daraufhin hätten Rettungskräfte das Gebäude evakuiert, sagte ein Polizeisprecher heute.


08:57 Uhr - Göttingen

17 Fahrzeuge nach Reifenplatzer auf A 7 beschädigt

An einem Lkw-Anhänger ist gestern Abend auf der Autobahn 7 bei Göttingen ein Reifen geplatzt - mit schweren Folgen für den nachfolgenden Verkehr. Nach Angaben der Polizei platzte gegen 22 Uhr der Reifen, woraufhin er sich komplett von der Felge löste und über alle Fahrstreifen rollte. 17 Fahrzeuge fuhren demnach über den kaputten Reifen oder rammten ihn. Vier der beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 35.000 Euro. Zeitweise musste der Verkehr in Richtung Süden gestoppt werden, bis 1.20 Uhr war der Hauptfahrstreifen gesperrt.


08:31 Uhr - Wietze

Nach Chihuahua-Riss: Hunde identifiziert

Im Fall des Anfang August getöteten Chihuahua-Hundes sind nun zwei aggressive Hunde im Wietzer Ortsteil Hornbostel (Landkreis Celle) als Angreifer identifiziert worden. Sie stammen einem Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ) zufolge aus einer Meute von fünf Tieren, deren Besitzer demnach vor Kurzem nach Hornbostel kam. Der Landkreis habe sie nun als "gefährliche Hunde" eingestuft, zitiert die HAZ einen Sprecher. Demnach ist eine Umzäunung und ein Wesenstest angeordnet worden. Außerdem müssten die Hunde nun angeleint und mit Maulkorb geführt werden. Dass der Chihuahua von einem Wolf gebissen wurde, wie der Halter zunächst behauptete, entpuppte sich nach einen DNA-Test als falsch.


08:18 Uhr - Ritterhude

Heute jährt sich die Explosion der Chemieanlage

Vor einem Jahr explodierte in Ritterhude (Landkreis Osterholz) die Chemieanlage der Firma Organo Fluid. Ein Arbeiter starb, 40 Häuser wurden zerstört oder beschädigt. Mehrere Aufsichtsbehörden hatten bei ihren Kontrollen beide Augen zugedrückt. Erst in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass der Boden auf dem Gelände der zerstörten Fabrik wegen Schadstoffen abgetragen werden muss. Mittlerweile sind einige Anwohner zurückgekehrt, andere jedoch noch nicht.


07:57 Uhr - Niedersachsen

Schlagzeilen im Hörfunk

Gleich ist es 8 Uhr und damit Zeit für einen weiteren Nachrichtenüberblick aus Niedersachsen und der Welt. Auf NDR 1 Niedersachsen hören Sie jetzt in Aktuell mehr zu folgenden Schlagzeilen:

  • Lufthansa streicht wegen des Pilotenstreiks alle Flüge am Airport Hannover-Langenhagen.

  • Deutsche Basketballer stehen nach der Niederlage gegen die Türkei vor dem Aus bei der Europameisterschaft.


07:46 Uhr - Braunschweig

Prozess wegen Mordes nach Trinkgelage startet

Vor dem Landgericht Braunschweig muss sich ab heute ein 35 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel wegen Mordes und zweifachen versuchten Mordes verantworten. Er soll zunächst zwei Männer in Cremlingen mit einem Küchenmesser angegriffen haben. Einer der beiden starb bei der Attacke, der andere wurde lebensgefährlich verletzt. Nur sechs Wochen später soll der Angeklagte dann einen 77-jährigen Nachbarn mit demselben Messer attackiert und leicht am Hals verletzt haben. Vor beiden Taten soll er getrunken haben.


07:29 Uhr - Hannover

Opposition: Sonderprogramm für Flüchtlinge zu spät

Das Sonderprogramm der Landesregierung mit Zuschüssen von 300 Millionen Euro für Flüchtlinge hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst: "All diese Reparaturmaßnahmen hätten schon vor Monaten umgesetzt werden können", heißt es bei der FDP. Ähnlich sehen es auch die Christdemokraten: Dass die Partei für morgen eine Sondersitzung im Landtag beantragt hat, sei ein Weckruf für Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gewesen. Der Schulleitungsverband begrüßt indes das Programm. Das Paket umfasst vorgezogene Zuschüsse für Kommunen, Sprachkurse für Schüler und Erwachsene, neue Unterkünfte und Geld für Ehrenamtliche. NDR.de überträgt die morgige Sitzung im Landtag im Livestream.


07:11 Uhr - Garbsen

Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Tankstellen-Raub

Die Polizei sucht mit diesem Foto nach einem Mann, der am vergangenen Freitag gegen 20.30 Uhr eine Tankstelle in Garbsen (Region Hannover) überfallen hat. Der Unbekannte hatte die Angestellte am Verkaufsfenster mit einer Pistole bedroht und Geld verlangt. Die Frau zog sich daraufhin in den hinteren Teil des Gebäudes zurück. Der Mann flüchtete ohne Beute. Die Bilder stammen von einer Überwachungskamera an der Tankstelle.


06:58 Uhr - Göttingen

Wohnungswirtschaft für mehr öffentliche Förderung

In Niedersachsens Ballungsgebieten fehlt Wohnungraum - sagt der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen Bremen (VdW) und fordert mehr öffentliche Förderung. Rund um Großstädte wie Hannover, Wolfsburg, Braunschweig, Oldenburg oder Göttingen gebe es nicht genug bezahlbaren Wohnraum, sagte ein Sprecher vor dem Verbandstag, bei dem heute auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) erwartet. Abhilfe könne nur rascher Neubau schaffen. Neben öffentlicher Wohnraumförderung wären dazu beschleunigte Planungsverfahren und ein Aussetzen baurechtlicher Anforderungen hilfreich.


06:49 Uhr - Hameln

Giftstoff löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Ein Gefahrgutunfall auf dem Gelände eines Hamelner Maschinenbauunternehmens hat gestern Abend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Dort war ein giftiger Stoff ausgetreten. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich dabei um Tetrachlorethylen. Drei Männer, die die Leckage entdeckt hatten, wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren 75 Feuerwehrleute im Einsatz, die die Chemikalie schnell unschädlich machen konnten. Zur Unfallursache gibt es bisher keine Informationen.


06:38 Uhr - Lüneburg

Urteil: Vater der ermordeten Frederike verlangt Schmerzensgeld

Heute Vormittag spricht das Landgericht Lüneburg das Urteil im Zivilprozess um den ungesühnten Mord an der jungen Schülerin Frederike vor gut 35 Jahren. Ihr Vater verlangt Schmerzensgeld nach dem Tod seiner Tochter, die 1981 in der Nähe von Hambühren (Landkreis Celle) vergewaltigt und anschließend getötet wurde. Ein heute 56-Jähriger wurde in dem Mordfall bereits 1983 freigesprochen. Jahre später konnten Experten des Landeskriminalamts (LKA) DNA-Spuren sichern, die den Mann schwer belasteten. Doch einmal freigesprochen, ist eine Wiederaufnahme nur möglich, wenn der Beschuldigte die Tat gesteht. Das geschah bislang nicht. Und auch die Aussichten auf Schmerzensgeld stehen wohl eher schlecht: Die Frist verjährt theoretisch nach 30 Jahren.


06:20 Uhr - Hannover

Pilotenstreik: Lufthansa bleibt am Boden

Seit gestern streiken die Lufthansa-Piloten der Gewerkschaft Cockpit. Erst blieben die Langstrecken-Maschinen der Airline am Boden - heute sind die Kurzstrecken betroffen. Das bedeutet: In ihrem Sonderflugplan hat die Lufthansa in Hannover-Langenhagen alle 14 Verbindungen gestrichen, in Bremen sind es elf. Betroffen sind die Flüge zu den Drehkreuzen Frankfurt und München. Mit Auswirkungen auf die Starts und Landungen der übrigen Fluggesellschaften rechnen die Flughäfen nicht.

Weitere Informationen

Nach Streik wieder Normalbetrieb bei Lufthansa

Nach dem gerichtlichen Stopp des Pilotenstreiks will die Lufthansa heute wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Gestern waren auch im Norden viele Flüge ausgefallen. mehr


06:05 Uhr - Niedersachsen

Themen des Tages

Über diese Themen wird in Niedersachsen heute gesprochen:

  • Im Zivilprozess um den ungesühnten Mord an der Schülerin Frederike vor 35 Jahren steht heute das Urteil an. Der Vater fordert Schmerzensgeld.

  • Wegen des Piloten-Streiks bleiben heute sämtliche Lufthansa-Maschine am Flughafen Hannover-Langenhagen am Boden.


06:02 Uhr - Niedersachsen

Blick auf die Straßen

Es gilt Vorsicht auf der Autobahn 33 Richtung Osnabrück: Im Kreuz Osnabrück-Süd brennt ein Fahrzeug. Außerdem: Auf der A 2 in Fahrtrichtung Berlin ist die Ausfahrt Königslutter wegen einer Ölspur in Richtung Königslutter gesperrt.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise für die Straßen in ganz Norddeutschland. mehr


06:00 Uhr - Niedersachsen

Guten Morgen!

Willkommen zurück bei NiedersachsenJETZT. Heute ist Mittwoch, der 9. September. Es ist 6 Uhr. Wir blicken zunächst aufs Wetter: Heute scheint zwischen einigen Wolkenfeldern zeitweise die Sonne. Überwiegend bleibt es trocken. Die Temperaturen erreichen 17 Grad in Bremerhaven bis 19 Grad in Celle, im Oberharz 13 Grad. Der Wind weht vorherrschend schwach, an der See zeitweise mäßig aus Richtung um Ost.

NiedersachsenJETZT für PC und Smartphone

Alles Wissenswerte aus Niedersachsen auf einen Blick finden Sie bei uns ab sofort bei NiedersachsenJETZT. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie das Angebot ganz einfach nutzen können. mehr

NiedersachsenJETZT - Chronik

In der Chronikseite von NiedersachsenJETZT gibt es alle Tage fein säuberlich im Überblick. Falls Sie einen Tag mal verpasst haben sollten oder einen alten Eintrag suchen. mehr