Stand: 07.01.2016 17:31 Uhr

Zuckerrüben-Ernte übertrifft Erwartungen

Bild vergrößern
Trotz schlechten Starts: Die Zuckerrüben-Ernte in Niedersachsen hat die Erwartungen übertroffen. (Archivbild)

Die Zuckerrüben-Ernte in Niedersachsen ist deutlich besser ausgefallen als erwartet: Laut Landesbauernverband war der Ertrag nur im Rekordjahr 2014 höher. "Im Frühjahr waren die Bedingungen für die Aussaat schwierig", so Heinrich-Hubertus Helmke, der Geschäftsführer des Dachverbands Norddeutscher Zuckerrübenanbauer. "Durch den starken Regen konnten die Rüben nicht gut wachsen, viele gingen verloren." Die milde Witterung im Herbst habe dann aber doch noch für eine überdurchschnittlich gute Ernte gesorgt. Nach Angaben des Verbands lag sie mit rund 73,7 Tonnen je Hektar zwar unter dem Vorjahreswert von 80 Tonnen. Der Zuckergehalt reiche aber mit 17,4 Prozent fast an den Vorjahreswert von 17,6 Prozent heran. "Insgesamt war es für viele Bauern die zweitbeste Saison in den vergangenen fünf Jahren", so Helmke.

"Marktdruck aufgrund von Übermengen"

Die Nordzucker AG, Europas zweitgrößter Zucker-Produzent mit Sitz in Braunschweig, spricht ebenfalls von einer sehr guten Rüben-Kampagne. Das Unternehmen betreibt vier seiner fünf deutschen Werke in Niedersachsen. Konzernweit hat Nordzucker 2015 rund 12,5 Millionen Tonnen Rüben verarbeitet, im Vorjahr waren es 18,3. "In allen Nordzucker-Anbaugebieten wurden 2015 die Flächen für den Anbau von Zuckerrüben stark reduziert, um dem Marktdruck aufgrund von Übermengen zu begegnen", erklärte das Unternehmen.

Weitere Informationen

Silo 9 zur Rüben-Kampagne wieder im Einsatz

Am Freitag ist das Silo 9 auf dem Gelände von Nordzucker in Uelzen wieder in Betrieb genommen worden. Im vergangenen Jahr war es bei einem Großfeuer stark beschädigt worden. (17.10.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.01.2016 | 16:00 Uhr