Stand: 17.03.2017 18:40 Uhr

Reetdachhaus in Großenwörden abgebrannt

Ein Reetdachhaus in Großenwörden (Landkreis Stade) ist am Freitag bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Nach Polizeiangaben bemerkte eine 56 Jahre alte Bewohnerin gegen zwölf Uhr den Brand im Bereich des Schornsteins. Sie, ihr Mann und ihre erwachsene Tochter konnten sich rechtzeitig retten. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz, konnten das Abbrennen des Hauses aber nicht verhindern. Hinweise auf Brandstiftung gibt es nach Polizeiangaben nicht. Es wird ein technischer Defekt als Ursache vermutet. Den Schaden schätzt die Behörde auf 300.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.03.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:47

Teuer sanierte Zugstrecke wird nicht genutzt

17.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:22

Warum sind so wenige Abgeordnete Frauen?

17.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:51

Problem Fahrerflucht: Polizei startet Kampagne

17.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen