Stand: 19.06.2016 20:03 Uhr

Neuer Besucher-Rekord beim "Rote Rosen"-Fan-Tag

von Meike Richter

Sonntagmorgen, kurz vor 9 Uhr. Noch gut eine Stunde, bis der Fan-Tag der "Roten Rosen" startet. Auf dem großen Produktionsgelände im Lüneburger Industriegebiet wird noch eifrig gewerkelt. Doch die ersten Fans sind schon da und warten vor dem noch verschlossenen Tor. Sonja Trümpener aus Recklinghausen ist sogar schon seit kurz vor 8 Uhr da - und wird später eine der ersten sein, die auf das Gelände gehen. Begleitet wird sie von ihrer besten Freundin Natascha Wöhnert aus Darmstadt. Die Liebe zu der ARD-Serie hat die beiden vereint: "Wir sind 'Rote Rosen'-Freundinnen", lacht Sonja Trümpener. Denn tatsächlich haben sich die beiden vor fünf Jahren auf dem Fan-Tag kennengelernt. Seitdem kommen sie immer gemeinsam hierher.

"Rote Rosen", hautnah

Fans der ersten Stunde

Der Anfahrtsweg von Andrea und Michael Pfleger ist sogar noch länger: Das Paar kommt aus Wien. "Wir haben das Wochenende schon im November geplant, extra wegen 'Rote Rosen'", lacht Andrea Pfleger. Sie und ihr Mann schauen die ARD-Telenovela seit der ersten Folge: "Die Serie hat ein gewisses Niveau und ist sehr unterhaltsam."

Neuer Besucher-Rekord

Insgesamt sind mehr als 3.600 Fans zum Fan-Tag gekommen, der bereits in diesem Jahr zum achten Mal stattfindet. Die Darsteller hautnah zu erleben, mit ihnen das eine oder andere Wort zu wechseln und natürlich Autogramme zu bekommen: Das ist der Wunsch der vielen Besucher. "Das ist absoluter Besucher-Rekord", sagt "Ben Berger", alias Hakim-Michael Meziani. Gemeinsam mit seinen Schauspiel-Kollegen hat er schon Tage vorher Autogramme geschrieben. Beim Fan-Tag muss er nochmal ran, sich außerdem fotografieren lassen und die vielen Fragen seiner Fans beantworten. "Anstrengend ist das natürlich. Aber es macht einfach riesig Spaß", versichert Meziani. Auch Cheryl Shepard, die neue Rose der Serie, ist sehr angetan: "Der Fan-Tag ist liebevoll organisiert und es ist wunderschön, so viele begeisterte Fans zu erleben."

Versteigerung, Quiz und Studio-Führungen

Auch wenn manche Warteschlangen lang sind, langweilig wird es den Besuchern nicht: Die Darsteller verkaufen Eis und Würstchen, beim "Rote Rosen"-Quiz können die Fans ihr Wissen testen. Sie können Kleidung, kleine Möbel und Accessoires mit "Rote Rosen"-Vergangenheit erwerben. Oder dafür bieten: Wie in den Vorjahren werden auch an Fan-Tag Nummer Acht Requisiten versteigert. "Die Haupt-Requisite ist in diesem Jahr ein nagelneues E-Bike", sagt Sprecher Dieter Zurstraßen. Das geht am Ende der Versteigerung für 490 Euro weg. Ein weiteres Highlight für viele Fans sind die vielen Führungen durch die Studios: Besichtigt werden dürfen unter anderem der Raum von Feuerwehrmann "Mathis", das Krankenhauszimmer und die Gärtnerei.

Mit Wurstbuden-Schild zurück nach Hamburg

Mit vielen Erinnerungen, Autogrammkarten und Andenken fahren Anne Michelau und Christian Schöntaube aus Hamburg zurück nach Hause. Sie haben einen Strampelanzug gekauft und ein Schild von "Theos Wurstbude" ersteigert. "Das Schild kommt in die Küche", sagt Schöntaube. "Ein gelungener Tag", meint Michelau. Sie und die anderen 3.599 Besucher dürfen sicher sein, dass es auch im nächsten Jahr wieder einen Fan-Tag geben wird.

Weitere Informationen
mit Video

Die "Rote Rosen"-Freitags-Notiz

Immer freitags gibt es an dieser Stelle aktuelle News und Tratsch vom Set der Telenovela "Roten Rosen". Das ist Pflichtlektüre für alle Fans der Serie aus Lüneburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.06.2016 | 10:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:33 min

Grundschüler pflegen demente Senioren

25.03.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
28:31 min

5.000 Tonnen Spargel!

26.03.2017 12:25 Uhr
NDR Fernsehen
05:33 min

Ferne Galaxien ganz nah

25.03.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen