Stand: 18.10.2017 16:33 Uhr

Munster: Soldat weiter auf Intensivstation

Nach dem folgenschweren Bundeswehr-Marsch im Sommer in Munster liegt einer der kollabierten Soldaten noch immer im Krankenhaus. Er werde intensiv-medizinisch behandelt, sagte ein Sprecher der Bundeswehr auf Anfrage von NDR 1 Niedersachsen. Weitere Angaben zum Gesundheitszustand machte der Sprecher nicht.

Videos
03:00

Toter Soldat: Bundeswehr räumt Fehler ein

01.09.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Bei einem Marsch haben vier Soldaten einen Hitzschlag erlitten - einer verstarb. Nun räumt die Bundeswehr ein, dass vorschriftswidrige Entscheidungen getroffen wurden. Video (03:00 min)

Vier Soldaten kollabieren bei Marsch

Bei dem Marsch am 19. Juli waren insgesamt vier Offiziersanwärter zusammengebrochen, einer von ihnen starb zehn Tage später. Nach ersten Untersuchungen hatten die jungen Männer einen Hitzschlag erlitten. Bei dem Verstorbenen soll laut Obduktionsbericht ein Multiorganversagen im Zusammenhang mit einer Blutvergiftung die Todesursache gewesen sein.

Falsche Entscheidungen durch Führungskräfte

Ende August ging ein vorläufiger Abschlussbericht der Bundeswehr an den Bundestag. Darin wurden offen Fehler eingeräumt: Führungskräfte am Ausbildungszentrum Munster hätten falsche Entscheidungen getroffen. Diese hätten zu den Gesundheitsproblemen beigetragen. Die Ursache für den Tod des jungen Mannes sowie den Kollaps von drei weiteren Soldaten seien sie aber nicht gewesen.

Staatsanwaltschaft ermittelt ebenfalls

Auch die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat Ermittlungen aufgenommen. Nach Angaben eines Sprechers liegen aber noch keine Ergebnisse vor.

Weitere Informationen
mit Video

Konsequenzen nach Soldaten-Tod - aber welche?

Nach dem Tod eines Soldaten in Munster räumt die Bundeswehr Fehler ein. Der Bundestags-Wehrbeauftragte Bartels spricht von "schikanösen Tendenzen". Offen ist die Frage nach Konsequenzen. (01.09.2017) mehr

Vergisst Bundeswehr gesunden Menschenverstand?

01.09.2017 17:08 Uhr
NDR Info

Nach einem Ausbildungs-Fußmarsch im Juli kollabierten vier Soldaten der Bundeswehr, einer starb. Die Bundeswehr hat nun Fehler eingeräumt. Christoph Prössl kommentiert die Aufarbeitung. mehr

Tod nach Marsch: Starb Soldat an Diätpillen?

Nach dem Tod eines Soldaten nach einem Marsch gibt es nun neue Spekulationen über den Auslöser. Möglicherweise hatte der Mann illegale Diätmittel genommen. (28.08.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.10.2017 | 14:30 Uhr