Stand: 16.03.2017 13:44 Uhr

Feuerwehr im Flur - 77-Jährige schaut weiter fern

Eine 77-Jährige hat am Mittwochmorgen einen Rettungseinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Die Einsatzkräfte wurden zu einem Mehrfamilienhaus in Bomlitz (Landkreis Heidekreis) gerufen, weil Bewohner einen Brandmeldealarm aus einer Wohnung im Erdgeschoss meldeten. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass aus einem Fenster der betroffenen Wohnung Qualm nach außen drang. Auf Klingeln und Klopfen an der Haustür reagierte nach Angaben der Polizei niemand. Beim Versuch der Feuerwehr, die Tür mit der Brechstange zu öffnen, sei Qualm durch den Türspalt gekommen. Als die Rettungskräfte in die Wohnung gelangten, stellten sie fest, dass die 77-jährige Bewohnerin vor ihrem Fernseher saß und von alledem nichts mitbekommen hatte.

77-Jährige "fit und ohne Beeinträchtigungen"

Nach Polizeiangaben war der Fernseher der Frau so laut eingestellt, dass sie selbst den heulenden Rauchmelder nicht gehört hatte. Den Qualm habe ein laufender Kondenstrockner verursacht, dessen heißer Dampf wegen eines zugesetzten Abluftschlauchs nicht abziehen konnte. Ein Rettungssanitäter kümmerte sich um die Bewohnerin, die laut Polizei aber "fit und ohne Beeinträchtigungen" in ihrer Wohnung verbleiben konnte. Unbeeindruckt von der Situation setzte sie sich wieder vor ihren Fernseher. Polizeibeamte informierten im Anschluss die Tochter der 77-Jährigen und stellten die Kosten für den Einsatz in Rechnung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 16.03.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:41

Radioaktiver Müll in die USA verschifft

20.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:00

"Happy Family": Ein 3-D-Film made in Hannover

20.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:48

70 Jahre Messe in Hannover: So fing alles an

20.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen