Stand: 29.04.2017 08:34 Uhr

Feuer zerstört historischen "Josthof"

Zuerst hatte eine Zeitungsausträgerin den Rauch bemerkt. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits in Flammen: In der Nacht zum vergangenen Freitag ist der historische "Josthof" in Salzhausen im Landkreis Harburg, der kürzlich geschlossen wurde, fast vollständig abgebrannt. Nach Angaben der Polizei waren gegen drei Uhr zwei der insgesamt vier reetgedeckten Gebäude in Brand geraten. Die Polizei geht von einem Millionenschaden aus.

Keine Menschen verletzt

Das Haupthaus mit Hotel und Restaurant sowie der Küchen- und Wohntrakt wurden vollständig zerstört. Zwei weitere Gebäudeteile des historischen Ensembles aus dem Jahr 1252 konnte die Feuerwehr vor den Flammen bewahren. Auch ein Übergreifen auf die Nachbargebäude konnte verhindert werden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Ein Landhaus in Schutt und Asche

Betrieb ruhte seit drei Wochen

Der "Josthof" war einst ein angesehener Gastronomiebetrieb, der mehrfach ausgezeichnet wurde. Nach der Insolvenz ruhte der Betrieb seit etwa drei Wochen. Wie hoch der Schaden an den beiden vollständig zerstörten Gebäuden ist, konnte die Polizei noch nicht einschätzen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.04.2017 | 07:00 Uhr