Stand: 10.08.2017 16:57 Uhr

Sandbienen stechen 22 Schüler bei Ausflug

Bild vergrößern
Aus dem gesamten Heidekreis kamen Rettungsdienste, um die Schüler zu behandeln.

22 Schüler einer Bremer Schule sind bei einer Wanderung in der Lüneburger Heide von Sandbienen gestochen worden. Die meisten gestochenen Kinder hätten Symptome wie Schwellungen und leichte Schmerzen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Sie seien mit Kühlpacks und einer Salbe vor Ort vom Rettungsdienst behandelt worden. Drei Kinder hatten demnach Anzeichen einer allergischen Reaktion und kamen zur Kontrolle ins Krankenhaus. Nach Angaben der Notärzte besteht bei keinem Patienten Lebensgefahr.

Rettungsdienste aus gesamtem Kreis wurden in Bewegung gesetzt

Die Schüler waren nach Angaben des Sprechers am Donnerstagvormittag in einem kleinen Waldgebiet in Bad Fallingbostel unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache von den Sandbienen attackiert wurden. Die Klasse teilte sich daraufhin in zwei Gruppen. Eine lief zu einem nahegelegenen Freibad, wo das Badepersonal Erste Hilfe leistete. Die andere Gruppe lief zurück in die Jugendherberge. Weil sich unter den Kindern auch bekannte Insektenstichallergiker befanden, wählten die Lehrkräfte sofort den Notruf. Unter dem Alarmstichwort "Massenanfall an Verletzten" setzte die Rettungsleitstelle daraufhin Rettungsdienste und Feuerwehren aus dem gesamten Heidekreis in Bewegung. Gebraucht wurden demnach aber nicht alle. "Vor Ort waren etwa zehn Fahrzeuge und 25 Rettungskräfte", sagte der Sprecher.

Sandbienen, auch Erdbienen genannt, nisten im Boden und sind Experten zufolge stark bedroht. Denn beim Nestbau sind sie auf lockere Sandböden angewiesen, die sie immer seltener vorfinden.

Weitere Informationen

Landwirte hoffen auf Durchwachsene Silphie

Die Durchwachsene Silphie stammt aus Nordamerika. Deutsche Landwirte hoffen nun, dass sie bei der Biogasgewinnung helfen kann. Sie könnte eine gute Ergänzung zum Mais sein. (09.08.2017) mehr

mit Video

Elf Millionen Euro gegen das Bienensterben

Landwirtschaftsminister Christian Meyer will Niedersachsen zum Bienenland machen. Imker und Landwirte können sich über eine Förderung von mehr als elf Millionen Euro freuen. (14.07.2017) mehr

Sensationsfund: Die Sandbiene summt wieder

Ein Fund, der Experten zum Schwärmen bringt: Die im Norden fast ausgestorbene Sandbiene ist auf dem Hamburger Flughafen entdeckt worden. Letztmals wurde die Wildbiene 1938 gesichtet. (02.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 10.08.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:15

Klinik-Apotheken: Medikamente werden knapp

18.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:01

Emden bleibt Scheidungs-Hochburg

18.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:32

Säure-Anschlag: Prozess gegen "Reichsbürgerinnen"

18.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen