Stand: 19.03.2017 14:19 Uhr

Bahn-Unfall: Mann umfährt Schranke und stirbt

Ein schrecklicher Verkehrsunfall hat sich am Sonnabend in Neu Wulmstorf im Landkreis Harburg ereignet: Ein E-Bike-Fahrer wurde an einem Bahnübergang mit Halbschranken von einer S-Bahn erfasst und dabei tödlich verletzt. Das E-Bike und der Mann waren unter die Bahn geraten. Der 56-Jährige starb noch auf den Gleisen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Gleise drei Stunden gesperrt

Zuvor war der Mann offenbar bereits von einem ersten herannahenden Zug erfasst und auf das Gegengleis geschleudert worden. Warum der Mann die geschlossene Schranke umfahren und das Rotlicht ignorierte hatte, ist unklar und soll in einem Ermittlungsverfahren geklärt werden, wie die Polizei mitteilt. Die etwa 300 Zugreisenden blieben unverletzt und mussten bis zur Weiterfahrt in der Bahn ausharren. Die Sperrung der Gleise dauerte knapp drei Stunden und wurde um kurz vor 23 Uhr wieder aufgehoben.

Weitere Informationen

Radfahrerin stirbt nach Kollision mit Zug

Beim Versuch einen Bahnübergang zu überqueren, ist eine 76-jährige Frau in Leer von einem Regionalzug getötet worden. Warum die Frau die Schranke missachtete, ist unklar. (06.12.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 19.03.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:46

Braunschweig stellt Weihnachtsbaum auf

19.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:51

Nach Mordversuch: Neues Leben von Kader K.

19.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
28:39

Zwischen Löschen und Laden

19.11.2017 13:00 Uhr
NDR Fernsehen