Stand: 25.09.2017 15:05 Uhr

Hampel: Petrys Abgang "ist ihre Entscheidung"

Mit einem Eklat während der Bundespressekonferenz in Berlin stürzt Frauke Petry ihre Partei ins Chaos: Am Vormittag hat die AfD-Vorsitzende in Berlin angekündigt, der künftigen AfD-Bundestagsfraktion nicht angehören zu wollen. Der Chef der Landespartei in Niedersachsen, Paul Hampel, sagte in Hannover, er wolle diesen Schritt von Petry nicht beurteilen. Nur so viel: "Das ist ihre Entscheidung. Vielleicht ist das die Konsequenz eines längeren Weges."

Armin-Paul Hampel (AfD) bei einer Pressekonferenz. © NDR

Hampel: Petry-Abgang eher ein Einzelfall

Paul-Armin Hampel (AfD) glaubt nicht, dass weitere Abgeordnete Frauke Petrys (AfD) Abwendung von der Fraktion folgen werden. Er möchte "realitätsbezogene" Politik machen.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Abgeordnete sollen Petry nicht folgen

Ob es andere AfD-Politiker Petry nun gleichtun? "Ich glaube nicht, dass die jetzt in den Bundestag gewählten Abgeordneten ihr in großen Zahl folgen werden", sagte Hampel. Die Mandatsträger würden ihre Aufgabe darin sehen, "mit Vernunft und Augenmaß eine realitätsbezogene Politik zu machen" - und das innerhalb der AfD und nicht mit "irgendwelchen Randgruppen, die auch nichts bringen würden im deutschen Parlament".

Petry plante Abgang offenbar schon länger

Petry hatte als Grund für ihren Abgang inhaltliche Differenzen angegeben: "Ich möchte, dass die Themen zukünftig dominieren und nicht die abseitigen Äußerungen, die wir in der Vergangenheit gehört haben", sagte sie in der Pressekonferenz, kurz bevor sie, ohne sich weiteren Fragen zu stellen, den Raum verließ. Die Absage an die Fraktion hatte sie offenbar schon länger geplant. Das legen interne Chatnachrichten nahe, die NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" vorliegen. Demnach haben Petry-Anhänger in Sachsen schon zur Probe abgestimmt, ob sie eine eigene Fraktion bilden könnten. Petry hatte in ihrem Wahlkreis in Sachsen ein Direktmandat erzielt.

Weitere Informationen
Link

Abspaltung war wohl schon länger Petrys Plan

Im Umfeld von AfD-Chefin Frauke Petry wird nach Recherchen von WDR, NDR und "SZ" schon lange über eine mögliche Abspaltung von der AfD diskutiert. Mehr dazu bei tagesschau.de. (25.09.2017) extern

mit Video

Landtagswahl: Wie tief sind die Gräben?

Am Tag nach der Bundestagswahl haben sich die Landesparteien zu möglichen Auswirkungen auf die Landtagswahl geäußert. Klar ist: Die Koalitionsbildung wird auch im Land nicht einfach. (25.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.09.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29

Zwei Salafisten in Salzgitter verhaftet

14.12.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:26

Landtag debattiert über Umweltplakette

14.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell