Stand: 20.11.2014 19:08 Uhr

Vanja kämpft weiter für das dritte Geschlecht

Bild vergrößern
Nicht Frau, nicht Mann: Die intersexuelle Person Vanja kämpft für die Eintragung eines dritten Geschlechts. (Archiv)

Der Rechtsstreit um die Feststellung des Geschlechts der intersexuellen Person Vanja geht in die nächste Runde. Vanja hatte beim Amtsgericht Hannover die Eintragung eines dritten Geschlechts erstreiten wollen. Das lehnte das Gericht in einem schriftlichen Verfahren ab. Die Angabe des Geschlechts mit "inter" oder "divers" sei gesetzlich nicht vorgesehen, hieß es im Oktober. Nun hat Vanja Beschwerde eingelegt. Der Fall geht damit zum Landgericht in Hannover.

Nicht Frau, nicht Mann

Vanja hatte bewusst den Weg an die Öffentlichkeit gewagt, um auf alltägliche Diskriminierungen aufmerksam zu machen. Oft, so Vanja, seien sie gar nicht als solche gemeint. Vor öffentlichen Toiletten etwa werde es für Vanja - weder Mann, noch Frau - immer kompliziert. Vanja trägt Anteile beider Geschlechter in sich. Die Eltern nahmen Vanja als Mädchen wahr, doch wuchs ihrem "Mädchen" schon bald ein Bart. Die Entscheidung, nach einer Ablehnung vom Amtsgericht Beschwerde einzulegen, war schnell getroffen. "Wir haben schon damit gerechnet, dass das Amtsgericht den Antrag ablehnen wird", sagte ein Sprecher von Vanjas Unterstützergruppe im Oktober. Sie wollen im Zweifel bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, um eine dritte Kategorie durchzusetzen.

Weitere Informationen

"Inter" oder "Divers" gibt's im Gesetz nicht

Vanja aus Gehrden (Region Hannover) wollte als Geschlecht im Ausweis "inter" oder "divers" stehen haben. Den Antrag hat das Amtsgericht Hannover jetzt abgelehnt. (21.10.14) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.11.2014 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:33

Wie gehts weiter nach der Landtagsauflösung?

21.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:16

Nach dem Sturm: Rhede räumt auf

21.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:07

Niedersächsischer Landtag hat sich aufgelöst

21.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen