Stand: 28.08.2015 06:00 Uhr

Pläne mit der Plane - Feuerwehr schreckt Gaffer ab

Es klingt etwas pietätlos, soll aber einem guten Zweck dienen: Die Feuerwehr Wunstorf, unter anderem zuständig für Teile der unfallträchtigen Autobahn 2, hat sich jetzt etwas ausgedacht, um Schaulustige abzuhalten und gleichzeitig zum Nachdenken anzuregen. Es geht um eine sogenannte Gafferplane. Folgendes Konzept: Drei Meter breite Planen sollen zukünftig bei Unfällen mit Toten und Verletzten eingesetzt werden. Auf den Planen steht in riesigen Buchstaben: "Nicht gaffen! Mitglied werden!"

Feuerwehr zeigt Plane gegen Schaulustige

"Leute sollen uns wahrnehmen"

Schaulustige könnten zwar von der Polizei bestraft werden, wenn sie nach Unfällen anhalten und knipsen anstatt zu helfen. Doch in der Realität fehle dafür meist das Personal. Deshalb will die Wunstorfer Feuerwehr nun auf ihre Weise die Sensationsgier bekämpfen. "Wenn die Leute schon weiße Flächen filmen und fotografieren, dann können wir das nutzen, vielleicht ein bisschen humorvoll, um Werbung zu machen. Und dadurch ist die Idee entstanden, dass die Leute uns wahrnehmen sollen." Die Feuerwehr in Wunstorf will wachrütteln - und die Mitglieder sind überzeugt davon, dass ihre Idee funktioniert.

Weitere Informationen

"Warum tut denn keiner etwas gegen Gaffer?"

Die NDR Info Reporter sind für Sie im Einsatz und beantworten Ihre Fragen. Notfallseelsorger Burkhard Ziemens will wissen, wieso niemand etwas gegen Gaffer am Unfallort unternimmt. mehr