Stand: 27.01.2016 15:09 Uhr

Hannover Messe will TTIP-Booster werden

Die weltgrößte Industrieschau Hannover Messe wirbt mit ihrem diesjährigen Partnerland USA für einen Durchbruch beim umstrittenen transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP. "Wir teilen die Meinung der deutschen Industrieverbände, dass TTIP dem Maschinenbau und der Elektroindustrie auf beiden Seiten des Atlantiks mehr Wachstum und Arbeitsplätze bringen kann", sagte Messevorstand Jochen Köckler am Mittwoch in Hannover. Und es hat sich ein Ehrengast angekündigt, der ordentlich die Werbetrommel für TTIP rühren will: US-Präsident Barack Obama kommt im April zur Messe nach Hannover.

Obama soll Messe für TTIP-Werbung nutzen

Obamas Reiseplan ist noch nicht geschrieben

Vom 25. bis 29. April geht die Hannover Messe. Die Vorbereitungen für den Besuch des Präsidenten stehen nach Angaben der US-Botschaft noch ganz am Anfang. Normalerweise nutze Obama solche Reisen "als Chance für andere Ereignisse am Rande", sagte Botschafter John B. Emerson am Mittwoch. Noch sei aber völlig offen, ob der Präsident noch weitere Stationen neben der Messe ansteuern werde. Bislang sei unklar, wie viel Zeit Obama haben werde, erklärte Emerson. Eines aber stehe dann doch schon fest: "Er freut sich offensichtlich sehr darauf, eine Menge Zeit mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel zu verbringen", so der Botschafter. "Sie arbeiten extrem eng bei so vielen Themen zusammen, sei es zum Beispiel die Situation in der Ukraine, der Kampf gegen den Terror oder der Kampf gegen die globale Erwärmung."

Umstrittener Freihandel

Kommen Deutschland und die USA am Ende wohl auch in Sachen TTIP zusammen? Das geplante Abkommen Transatlantic Trade and Investment Partnership, kurz TTIP, ist höchst umstritten. Kritiker erwarten eine Aufweichung von Verbraucherrechten zugunsten von Geschäftschancen. Mit dem geplanten Freihandelsabkommen würden die EU und die USA die weltgrößte Freihandelszone mit 800 Millionen Menschen schaffen. US-Botschafter Emerson bezeichnete TTIP am Mittwoch als "nächsten logischen Schritt in einer starken Partnerschaft zwischen gleichberechtigten Partnern." Die Gespräche über das Freihandelsabkommen laufen bereits seit Mitte des Jahres 2013.

Weitere Informationen

Barack Obama besucht die Hannover Messe

Als erster amtierender US-Präsident besucht Barack Obama Ende April die Hannover Messe. Er will auf der Industrieschau für das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP werben. (30.12.2015) mehr

Link

Abgeordnete dürfen Dokumente einsehen

Abgeordnete von Bund und Ländern sollen Einsicht in geheime Verhandlungsunterlagen erhalten. Tagesschau.de zu entsprechenden Medienberichten. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.01.2016 | 14:00 Uhr