Stand: 08.03.2016 12:46 Uhr

"Pink Panther" in Hannover auf Beutezug?

Bild vergrößern
Ein Großaufgebot der Polizei beendete die Flucht des 32-Jährigen nur wenige Hundert Meter vom Juweliergeschäft entfernt.

334 Millionen Euro Beute, 380 Überfälle auf Juweliergeschäfte in der ganzen Welt: Die Bilanz der aus Serbien stammenden "Pink-Panther-Bande" ist erschreckend. Jetzt haben die berüchtigten Verbrecher offenbar erstmals auch in Hannover zugeschlagen. Nach Informationen der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ) soll ein 32-jähriger Verdächtiger, der nach einem brutalen Überfall auf einen Juwelier am Kröpcke festgenommen wurde, Verbindungen zu den "Pink Panther" haben. Die Staatsanwaltschaft wollte dies zunächst nicht bestätigen. Es werde untersucht, ob der mutmaßliche Täter einen Bezug zu der Bande habe, sagte Sprecherin Anna Tafelski.

Täter nehmen 73-Jährige als Geisel

Am 29. Februar hatten der 32-Jährige und drei flüchtige Mittäter eine 73 Jahre alte Beschäftigte des Juweliers vor ihrer Haustür abgepasst, in einen VW Transporter gezerrt und als Geisel genommen haben. Wie die HAZ berichtet, drohten sie der gefesselten Frau auf der Fahrt in die Innenstadt, ihr ein Auge auszustechen oder einen Finger abzutrennen, falls sie sich weigern würde, das Geschäft aufzuschließen und den Sicherheitscode preiszugeben. Weil beim Betreten des Ladens ein Alarm ausgelöst wurde, rückte jedoch die Polizei an und das Quartett ergriff ohne Beute die Flucht. Der 32-Jährige schoss mit einer im Laden gefundenen Schreckschusswaffe auf die Beamten, wurde aber dennoch nach kurzer Zeit gefasst.

Wer kann Hinweise geben?

Seine drei Komplizen sind dagegen weiter flüchtig. Die Ermittler fahnden nach ihnen mit dem Foto eines Volkswagen-Busses vom Typ T4, der bei dem Überfall benutzt wurde. Hinweise von Zeugen, die den Wagen oder die Täter gesehen haben, nimmt die Polizei in Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 entgegen. Mitglieder der "Pink-Panther-Bande" sollen auch für mehrere Überfälle auf Juweliergeschäfte in Hamburg, Köln und Mühlheim verantwortlich sein.

Wer hat diesen VW-Bus gesehen?

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.03.2016 | 14:30 Uhr