Stand: 21.03.2016 08:09 Uhr

Drei Brände in einer Viertelstunde in Lehrte

Innerhalb von nur einer Viertelstunde hat es in Lehrte bei Hannover in der Nacht an gleich drei Orten gebrannt. In einem Umkreis von etwa einem Kilometer habe es in einem Schwimmbad sowie im Eingangsbereich eines Restaurants gebrannt. Zudem sei ein Schuppen an einer Turnhalle in Flammen aufgegangen. Die Brände seien vermutlich absichtlich gelegt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. "Wir hatten in Lehrte schon häufiger mit Brandstiftung zu tun." Es habe sich aber um kleinere Brände gehandelt, die schnell wieder gelöscht werden konnten. Menschen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 21.03.2016 | 07:30 Uhr