Stand: 21.07.2017 12:31 Uhr

Bahlsen backt europaweit Einheitsbutterkeks

Bild vergrößern
Nicht überall auf deutsch - aber nun europaweit mit gleichem Rezept: der Butterkeks.

Ist im Butterkeks des niedersächsischen Süßwarenherstellers Bahlsen nur Butter - oder auch andere, weniger hochwertige Fette? In Deutschland ist der Name des Produkts tatsächlich ein belastbarer Hinweis auf die Inhaltsstoffe - der Butterkeks wird hier nur mit Butter hergestellt. In anderen Ländern dagegen, insbesondere in Osteuropa, wurde der Butterkeks bislang aus einer Mischung von Butter und Palmöl produziert. Viele Kekskäufer in Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei fühlten sich deshalb mit zweitklassiger Ware abgespeist. Nun gibt es in dem Konflikt Neuigkeiten: Bahlsen produziert seit dem 1. Juli seinen Butterkeks europaweit einheitlich - und zwar ausschließlich mit Butter.

Entscheidung schon vor Monaten gefällt

"Bislang wurde in unseren Werken in Polen eine andere Rezeptur genutzt", bestätigte Bahlsen-Sprecherin Janine von Jhering gegenüber NDR.de. Man habe sich dabei wie überall an den "Präferenzen des lokalen Marktes" orientiert. Die Entscheidung zur Umstellung habe das Unternehmen bereits vor Monaten getroffen. Zunächst hätten jedoch die Verpackung und Beschriftungen geändert sowie Testproduktionen durchgeführt werden müssen, sagte von Jhering. Man habe aber begriffen, dass im Zuge der Globalisierung der Kunde den gleichen Produktstandard erwarte - ganz gleich, wo dieses Produkt angeboten wird. Es wird jedoch wohl noch eine Weile dauern, bis Konsumenten ausschließlich den neuen europäischen Einheitskeks im Regal finden und alle palmölhaltigen ausverkauft sind.

Nutella? Im Westen "deutlich schokoladiger"

Für Robert Fico, den slowakischen Regierungschef, ist der Kampf um die Gleichberechtigung seiner Landsleute damit noch längst nicht vorbei. Schon mehrfach hat er sich ins Zeug gelegt und geklagt, es handele sich um Lebensmittelrassismus. In dieser Woche hat Fico nun bei einer Pressekonferenz am Sitz der EU-Kommission in Brüssel mehrere in der Slowakei und Österreich gekaufte Produkte miteinander verglichen: Kaffee, Fischstäbchen und Waschmittel. Bei Nutella hat Fico aber noch ein ganz anderes Problem ausgemacht, dessen Korrektur er dringend fordert: Der Brotaufstrich schmecke dem Politiker zufolge in Westeuropa "deutlich schokoladiger".

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.07.2017 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:48

Erster Lift öffnet: Harz startet die Skisaison

13.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:47

Harte Zeiten für die Opposition im Landtag

13.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:51

Nordseekrabben mit MSC-Siegel unter Vorbehalt

13.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen