Stand: 01.07.2015 07:41 Uhr

Ottenstein lockt mit Gratis-Grundstücken

Bild vergrößern
Ottenstein im Landkreis Holzminden ist dringend auf der Suche nach jungen Mitbürgern.

Niedersachsens Dörfer sind einem dramatischen Wandel unterworfen. Junge Leute wandern ab, die Orte schrumpfen oder verwaisen. Im Flecken Ottenstein im Landkreis Holzminden zum Beispiel gab es 1970 noch 120 Landwirte, heute sind es gerade mal drei. Als kürzlich sogar die Grundschule vor der Schließung stand, beschloss der Rat, etwas zu unternehmen. "Wir haben Überlegungen angestellt, wie wir die Zukunft des Ortes gestalten", sagt Ottensteins Bürgermeister Manfred Weiner (CDU). Was die Ratsmitglieder nun ausgeheckt haben, ist kaum zu glauben: Ottenstein verschenkt Bauland an junge Menschen.

Unbebaute Naturflächen.

Ottenstein verschenkt Grundstücke

Hallo Niedersachsen -

Ottenstein im Weserbergland will seinen heutigen Einwohnerstand auch in Zukunft halten. Deshalb schenkt die Gemeinde jungen Familien Bauland in bester Hanglage am Ortsrand.

4,12 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bauherren sparen rund 10.000 Euro

Im ersten Schritt stellt der Flecken für das Projekt einen Hektar Land zur Verfügung. Darauf könnten zehn bis zwölf Familien Häuser bauen und Ottenstein jede Menge Nachwuchs bescheren. Bei einem Grundstückspreis von knapp 13 Euro pro Quadratmeter schenkt der Flecken jeder Neubürger-Familie damit rund 10.000 Euro, wie Weiner vorrechnet. Die Erschließungskosten für Wasser und Elektrik müssten allerdings die Bauherren bezahlen.

Exakte Regeln sollen Missbrauch verhindern

Bild vergrößern
Ottensteins Bürgermeister möchte mit Gratis-Bauland vor allem junge Familien für den Ort gewinnen.

Gratis-Bauland für Spekulanten gibt es in Ottenstein aber keinesfalls. Die Gemeinde will noch genaue Regeln festlegen, erklärt der Bürgermeister. Zum Beispiel, "dass Menschen bis zu einem Alter von 40 Jahren das Bauland bekommen können, weil wir junge Leute haben wollen. Und dass innerhalb von drei Jahren das Grundstück bebaut und bezogen werden muss, sonst geht es wieder zurück an die Gemeinde." Für Familien mit Kindern könnte es zudem Sondervergünstigungen geben, denn gerade die will Ottenstein ja anlocken. Falls das klappt, wäre der Fortbestand der Schule schon einmal gesichert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.06.2015 | 17:00 Uhr

03:19 min

Ottenstein verschenkt Grundstücke

30.06.2015 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Ottenstein im Weserbergland will seinen heutigen Einwohnerstand auch in Zukunft halten. Deshalb schenkt die Gemeinde jungen Familien Bauland in bester Hanglage am Ortsrand. Video (03:19 min)