Stand: 13.07.2017 21:10 Uhr

Einbrecher: Kripo-Chef fordert Sonderermittler

Sommerzeit. Urlaubszeit. Einbruchszeit. Mehr als 16.000 Einbrüche gibt es laut Kriminalstatistik in Niedersachsen pro Jahr und nur bei jedem fünften wird ein Täter ermittelt. Bei der Polizei wird nun der Ruf nach Sonderermittlern laut, denn immer öfter hätten die Beamten es mit professionellen Banden zu tun. Denen komme man nicht auf die Spur, indem man ab und zu Streifenwagen durch Wohngebiete fahren lasse, sagte der Leiter der Braunschweiger Kriminalpolizei, Ulf Küch, NDR 1 Niedersachsen. Nötig seien vielmehr gut ausgebildete Sonderermittler. Die Polizeidirektionen seien gefordert, spezielle Einheiten zu bilden, um den Banden auf die Schliche zu kommen.

Eine Hand schraubt eine Gewindestange in einen Fensterrahmen (schwarz-weiß).

Was hilft im Kampf gegen Einbrecher?

Hallo Niedersachsen -

Einbrüche nehmen zu und die Täter werden immer professioneller. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert deshalb eine verstärkte überregionale Zusammenarbeit der Ermittler.

4,46 bei 95 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Auch Sonderermittler bei Staatsanwaltschaften?

Die Einbruchsexpertin des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Gina Rosa Wollinger, fordert zudem Sonderermittler bei den Staatsanwaltschaften: Es reiche nicht aus, wenn sich dort jemand hin und wieder mit Einbrüchen beschäftigt. "Man braucht schon Leute, die auf Serieneinbrüche fokussiert sind, um es auch als Serie zu erkennen und im Blick zu haben", sagte sie.

Beide, Küch und Wollinger, warnten darüber hinaus Haus- und Wohnungsbesitzer, Fenster und Türen besser zu sichern. Vielen Einbrechern werde es nach wie vor zu leicht gemacht.

Weitere Informationen
mit Video

Haus und Wohnung gegen Einbruch sichern

Einbrüche in Wohnungen und Häuser sind im Norden ein großes Problem. Doch mit dem richtigen Verhalten und Sicherheitstechnik lassen sich viele Einbrecher abschrecken. (10.07.2017) mehr

Weniger Einbrüche, mehr Körperverletzung

Laut Kriminalstatistik hat es in Niedersachsen 2016 weniger Straftaten gegeben. Körperverletzungen nahmen allerdings zu - und Wohnungseinbrüche bleiben trotz Rückgang ein Problem. (24.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Unser Thema | 13.07.2017 | 19:00 Uhr