Stand: 24.01.2016 14:09 Uhr

Der Harzer Winter-Traum aus der Luft

Eine geschlossene Schneedecke, strahlend blauer Himmel und klirrende Kälte: Das Winterwetter im Harz hätte in der vergangenen Woche schöner kaum sein können. Zahlreiche Wintersportler, aber auch viele Wanderer und Spaziergänger nutzen die perfekten Bedingungen für einen Ausflug in die Natur. Besonders beeindruckend sah die Harzer Winterlandschaft aus der Vogelperspektive aus, wie unser Drohnen-Video zeigt.

Vorerst kein Eiskratzen mehr

Trotz dieser Bilder dürften die meisten Niedersachsen as abrupte Ende des eisigen Winterwetters mit großer Erleichterung aufgenommen haben. Keine Rutschpartien mehr auf spiegelglatten Straßen und Bürgersteigen, auch das morgendliche Eiskratzen und Schneefegen fällt vorerst weg. Leidtragende des deutlichen Temperaturanstiegs in der Nacht zum Sonnabend sind dagegen die Wintersportler.

Plusgrade auf dem Brocken lassen Schnee schmelzen

Nach einer perfekten Ski-Woche mit mehr als einem halben Meter Schnee zum Beispiel in Braunlage, verschlechtern sich die Bedingungen nun rasant. Noch ist zwar die ein oder andere Abfahrt möglich, doch selbst auf dem Brocken liegen die Temperaturen mit zwei Grad bereits im positiven Bereich. Zu Beginn der Woche soll es sogar noch wärmer werden. Die Meteorologen erwarten am Montag Temperaturen von bis zu zehn Grad, mit dem Wintersport dürfte es also erst einmal bis auf Weiteres vorbei sein.

Zahlreiche Unfälle nach Eisregen

In der Nacht zu Sonnabend hatte der plötzliche Temperaturanstieg in weiten Teilen Niedersachsens für Chaos auf den Straßen gesorgt. Denn der einsetzende Regen verwandelte die gefrorenen Straßen in Eispisten. Allein in Hannover kam es innerhalb kurzer Zeit zu 40 Unfällen, von denen die meisten jedoch glimpflich ausgingen.

Weitere Informationen
20 Bilder

Die schönsten Winterbilder der NDR.de User, Teil 6

Sie haben ein besonders schönes Winterfoto gemacht? Dann schicken Sie es uns und werden Teil unserer Bildergalerien mit den schönsten Motiven. Bildergalerie

Etliche Unfälle nach Eisregen in Niedersachsen

Extreme Glätte hat am Sonnabend Autofahrern in ganz Niedersachsen zugesetzt - allein in Hannover krachte es rund 40 Mal. Für die kommenden Tage gab der Deutsche Wetterdienst Entwarnung. (24.01.2016) mehr