Stand: 21.02.2016 18:04 Uhr

28-Jähriger stirbt bei Unfall auf VW-Teststrecke

Bild vergrößern
Ein 28-Jähriger stirbt bei einem Unfall auf der VW-Teststrecke. (Archivbild)

Ein 28-Jähriger ist am Sonntag auf dem Volkswagen-Testgelände in Ehra-Lessien (Landkreis Gifhorn) bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann verlor vermutlich wegen Aquaplaning bei einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich mit dem Pkw. Der Testfahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Tödlicher Unfall im Sommer 2013

Er war bei einer Partnerfirma von Volkswagen angestellt. "Unsere Gedanken sind bei den trauernden Angehörigen, ihnen sprechen wir unser tiefes Mitgefühl aus", teilte VW mit. Volkswagen werde die behördlichen Ermittlungen mit ganzer Kraft unterstützen. Es ist nicht das erste Mal, dass ein Fahrer auf der Teststrecke in Ehra-Lessien tödlich verunglückt. Im Sommer 2013 hatte sich ein ebenfalls 28 Jahre alter Mann bei einem Unfall tödliche Verletzungen zugezogen.

Weitere Informationen

Tödlicher Unfall auf VW-Teststrecke

Ein 28-jähriger Fahrer ist am Mittwoch auf dem Volkswagen-Testgelände in Ehra-Lessien tödlich verunglückt. Er war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. (07.08.2013) mehr