Stand: 10.08.2017 20:05 Uhr

"Voll motiviert" - Reaktionen auf NDR Wahlumfrage

Das politische Niedersachsen ist in Unruhe, ja Hektik: Erst verliert Rot-Grün die Parlamentsmehrheit, sodann wird ein vorgezogener Landtagswahltermin festgelegt, am Donnerstag schließlich die erste Sondersitzung, um über die Auflösung des Parlaments zu debattieren. Am selben Tag veröffentlicht der NDR seinen Wahltrend. Und der besagt: Wären am Sonntag Wahlen, würde die jetzige Oppositionspartei CDU mit 40 Prozent der Stimmen stärkste Kraft. Für ein Bündnis mit der FDP (7 Prozent) reichte es aber nicht. Die SPD würde zweitstärkste Kraft, käme mit leichten Verlusten auf 32 Prozent der Stimmen. Und die Grünen müssten ebenfalls Verluste hinnehmen - Rot-Grün wäre abgewählt. Neu im Landesparlament vertreten wäre die AfD (6 Prozent). Die Linke hingegen würde mit 3 Prozent erneut an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.

Thorsten Hapke

NDR Umfrage: Keine klaren Mehrheiten

Hallo Niedersachsen -

In weniger als zehn Wochen wird der Landtag neu gewählt. Eine NDR Umfrage bei den Wählern sagt 40 Prozent für die CDU voraus. Einschätzungen von Landespolitik-Leiter Thorsten Hapke.

4,08 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Umfrage als Ansporn

Videos
03:08

Debatte zur Auflösung des Landtags

10.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

In einer Sondersitzung hat Niedersachsens Landtag über die Auflösung des Parlaments debattiert. Zwischen den Fraktionen der SPD, der Grünen, der CDU und FDP ging es heiß her. Video (03:08 min)

Die Landes-SPD, betonte Generalsekretär Detlef Tanke, sei nach der Umfrage "voll motiviert". "Wir haben viel Luft nach oben, während unsere Gegner ihr Potential schon voll ausgeschöpft haben." Die CDU sieht sich nach Vorlage der Zahlen als klar stärkste Kraft. "Rot-Grün ist meilenweit weg von einer Mehrheit", sagte der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Ulf Thiele. Die Landesvorsitzenden der Grünen, Meta Janssen-Kucz und Stefan Körner, erklärten, Umfragen seien Momentaufnahmen. "Da ist noch Luft nach oben. Deshalb ist diese Umfrage und mehr noch die Rückmeldungen der letzten Tage für uns ein Ansporn für einen kämpferischen Wahlkampf." Der FDP-Landesvorsitzende Stefan Birkner sagte mit Blick auf eine Infratest-dimap-Umfrage aus dem Januar: "Ich freue mich über den Zuwachs für die Freien Demokraten. Unser Ziel ist, drittstärkste Kraft zu werden."

Kommentar
mit Audio

In Niedersachsen droht ein schmutziger Wahlkampf

10.08.2017 17:08 Uhr
NDR Info

In der Regierungskrise in Niedersachsen hat der Landtag bei einem harten Schlagabtausch die Weichen für Neuwahlen gestellt. Michael Weidemann kommentiert die aktuelle Lage. (10.08.2017) mehr

mit Video

NiedersachsenTREND: CDU mit 40 Prozent, SPD 32

Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, würde die CDU stärkste Partei in Niedersachsen - mit 40 Prozent vor der SPD (32 Prozent). Das zeigt eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag vom NDR. (10.08.2017) mehr

Sondersitzung: Niedersachsen ist im Wahlkampf

Nach dem Wechsel einer Abgeordneten von den Grünen zur CDU steht Niedersachsen vor Neuwahlen. Bei einer Sondersitzung hat der Landtag seine Auflösung eingeleitet - Wahlkampf-Zeit. (10.08.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.08.2017 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:41

Streit um Kosten für Straßenausbau in Springe

21.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen