Stand: 15.09.2017 11:30 Uhr

Immer weniger Schüler wählen Latein

Bild vergrößern
Bei den niedersächsischen Gymnasiasten liegt Spanisch als zweite Frmdsprache im Trend. (Archivbild)

"Vamos a la playa" statt "Veni, vidi, vici": In Niedersachsen entscheiden sich laut der Statistik des Kultusministeriums immer weniger Schüler für Latein als zweite Fremdsprache. Zwischen 2010 und 2015 ist der Anteil der Gymnasiasten, die in der Sekundarstufe I Latein wählten, demnach von 41,7 auf 36,4 Prozent zurückgegangen. Während die Zahlen für den Französisch-Unterricht ebenfalls rückläufig sind, ist Spanisch weiter im Aufwind: 19,3 Prozent aller Gymnasiasten entschieden sich 2015 für diese Sprache, 2010 waren es noch 11,4 Prozent.

Latein als Basis für andere Sprachen

Der niedersächsische Altphilologenverband sieht diese Entwicklung kritisch. Auch im Zeitalter von Twitter und Smartphone gebe es gute Gründe, Latein zu lernen, sagt der Verbandsvorsitzende Stefan Gieseke. "Über den Latein-Unterricht kann man ein grammatisches System erlernen, das eine gute Basis für alle weiteren Sprach-Fächer ist." Französisch, Spanisch, Italienisch und Rumänisch ließen sich darauf aufbauen. Gerade Kinder mit Migrationshintergrund würden beim Lernen der deutschen Sprache davon profitieren.

Vorteile für Migranten und schüchterne Schüler

Auch eher schüchterne Schüler, die vor der Gruppe nicht so gerne sprechen, seien im Latein-Unterricht gut aufgehoben, da die Aussprache leichter sei. "Mit dem Aufkommen von Spanisch vor etwa zehn Jahren musste Latein erst mal Federn lassen", so Gieseke. Viele Schüler hätten anfangs diese neue Fremdsprache auch deshalb gewählt, weil sie fälschlicherweise als leicht gelte. Mittlerweile aber habe sich herumgesprochen, dass dies ein Trugschluss sei.

Latein wird an allen rund 220 niedersächsischen Gymnasien als 2. Pflichtfremdsprache angeboten, zudem gehört es an einigen Gesamtschulen zum Fächer-Kanon.

Weitere Informationen

Eltern protestieren gegen Lehrerabordnungen

Zahlreiche Gymnasiallehrer müssen derzeit an Grundschulen unterrichten, weil das Kultusministerium sie wegen Lehrermangels abgeordnet hat. Dagegen protestieren die Elternräte. (16.08.2017) mehr

In der Schule bleiben Fremdsprachen fremd

09.05.2017 18:25 Uhr
NDR Info

Möglichst früh mit dem Erlernen einer Fremdsprache zu beginnen, soll laut einer Studie nicht sehr erfolgversprechend sein. Detlev Gröning bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.09.2017 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:29

Zwei Salafisten in Salzgitter verhaftet

14.12.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:26

Landtag debattiert über Umweltplakette

14.12.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell