Stand: 06.03.2014 14:25 Uhr  | Archiv

FAQ: Zur Ausstrahlung des Snowden-Interviews

Bild vergrößern
Am 22. Januar haben sich Edward Snowden und NDR Autor Hubert Seipel zum Interview getroffen.

Warum wird das Interview mit Edward Snowden erst so spät gesendet? Warum gibt keinen Brennpunkt? Diese und andere Fragen beantwortet die NDR Doku-Redaktion in den FAQs.

Wann genau hat das Interview mit Edward Snowden stattgefunden?

Am Mittwoch dieser Woche (22. Januar 2014). Die Vorbereitungen haben ein halbes Jahr zuvor begonnen.

Warum hat es nach der Ankündigung am Freitag so lange gedauert, bis das Interview mit Edward Snowden ausgestrahlt wird?

Das Team ist am Donnerstagabend aus Russland zurückgekehrt. Wir haben dann den nächsten erreichbaren Sendetermin im Ersten gewählt, auf dem eine Begleitung durch eine politische Gesprächssendung möglich ist - das ist der Sonntagabend mit "Günther Jauch". Und nach dem "Tatort" erreichen wir besonders viele Menschen. Außerdem musste der Film ja auch erst mal fertiggestellt werden.

Autoren-Interview

"Snowden ist gigantisch zielstrebig"

Es ist ein weltweiter Scoop. NDR Journalist Hubert Seipel hat Edward Snowden vor die Kamera bekommen. Er schildert im Interview, welchen Eindruck der Whistleblower machte. mehr

Warum wird nicht erst das Interview gezeigt und anschließend darüber gesprochen?

Um ein möglichst großes Publikum zu erreichen, gleichzeitig aber auch eine intensive Diskussion und Einordnung nicht nur durch den Autor Hubert Seipel, sondern auch die anderen Gäste (Ex-US-Botschafter John Kornblum, MdB Christian Ströbele (Grüne), Politikerin und Bloggerin Marina Weisband (Piraten), "Bild"-Chefreporter Julian Reichelt) zu ermöglichen, ist die Präsentation der Kern-Passagen des Interviews in der Sendung "Günther Jauch“ um 21.45 Uhr die beste Wahl. Gleich im Anschluss an die Tagesthemen zeigt Das Erste dann die Langfassung des Interviews. Diese wird gleichzeitig online gestellt.

Warum wird das Interview so spät am Abend ausgestrahlt?

Wir betrachten den Abend im Zusammenhang. Wir haben also um 21.45 Uhr bei "Günther Jauch" begonnen, uns ausführlich mit dem Interview zu beschäftigen.

Dossier

Snowden gibt dem NDR sein erstes TV-Interview

Durch den Whistleblower wurde die NSA-Affäre ausgelöst. Jetzt hat Edward Snowden dem NDR ein ausführliches Fernseh-Interview gegeben. Hintergründe und Video im Dossier. mehr

Wann und wo wird das Interview online abrufbar sein?

Die Sendung "Snowden exklusiv - Das Interview" wird zeitgleich mit der Ausstrahlung in den Mediatheken des NDR und der ARD sowie im ARD Youtube-Channel für zwölf Monate abrufbar sein. Leider besitzt der NDR nicht die Auslandsrechte daran. Das Video kann deshalb nur in Deutschland abgerufen werden.

Wird die unsynchronisierte Fassung online gestellt?

Aufgrund des großen Interesses: Wir können nun die unsynchronisierte Fassung in Deutschland zeigen.

Wird eine ungeschnittene Version des Interviews online gestellt?

Es gibt keine andere Interviewfassung.

Warum gibt es keinen Brennpunkt?

Die Brennpunkte der ARD-Anstalten dienen dazu, in kompakter Form das aktuelle Nachrichtenangebot aus der Tagesschau zu vertiefen. Für die erforderliche journalistische und politische Einordnung der Aussagen von Edward Snowden ist ein Brennpunkt daher weniger gut geeignet als eine Gesprächsrunde wie bei Günther Jauch.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/snowden253.html