Stand: 01.11.2015 15:25 Uhr  | Archiv

Wikipedianer-Treff im Schweriner Schloss

Bild vergrößern
Allein auf der deutschsprachigen Seite gibt es rund 1,8 Millionen Artikel.

Im Schweriner Schloss haben sich an diesem Wochenende rund 50 sogenannte Wikipedianer aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich getroffen. Wikipedianer nennen sich Menschen, die aktiv an der Online-Enzyklopädie Wikipedia mitarbeiten.

30 bis 40 Stunden pro Woche aktiv

Bei Wikipedia kann sich jeder anmelden und mitschreiben, der Lust hat sich etwas genauer mit einem Thema zu beschäftigen. Bundesweit machen das knapp 6.000 Menschen. Manche Mitglieder sind 30 bis 40 Stunden pro Woche auf dem Portal aktiv. Viele beschäftigten sich auch mit Korrekturen, recherchieren die Quellen nach oder schauen, ob das Thema über das geschrieben wurde, auch wirklich relevant genug ist, um in die Wikipedia-Enzyklopädie aufgenommen zu werden.

Austausch ja - Tagesordnung Fehlanzeige

Das Treffen in Schwerin Treffen ist ein sogenannter Barcamp, auch "Unkonferenz" genannt. Das heißt, im Vergleich zu anderen Konferenzen stehen die Themen, über die sich die Teilnehmer austauschen wollen, vorher nicht fest. Es gibt also keine feste Tagesordnung, morgens wird besprochen, worum es thematisch gehen soll. Normalerweise dreht es sich bei Barcamps oft um die Themen Computer und Internet, in diesem Fall war das Hauptthema natürlich Wikipedia. In Schwerin gab es aber auch Vorträge über die Bewerbung von Schwerin zum Weltkulturerbe oder über Wassertiefen im Schweriner See.

Artikel und Fotos für Wikipedia

Bei dem Treffen in Schloss waren unter den 50 Leuten diesmal nur zwei Frauen. Eine davon heißt Juliana da Costa José, ist Künstlerin und schreibt schon seit 10 Jahren für Wikipedia, häufig aus den Bereichen Kunst und Frauenrechte. Sie investiert jede Woche ungefährt fünf bis sechs Stunden in die Artikel.

Links

Fotowettbewerb "Wiki Loves Monuments"

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat die schönsten fotografisch in Szene gesetzten Baudenkmäler Deutschlands prämiert. Hier sehen Sie die Siegerbilder. extern

Andere wiederum schreiben gar nicht, sondern fotografieren lieber und stellen ihre Fotos rechtefrei über Wikipedia weltweit zur Verfügung. Die Wikipedia-Enzyklopädie gibt es seit 11 Jahren, auf der deutschsprachigen Präsenz gibt es bereits 1,8 Millionen Artikel, Tendenz steigend.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 31.10.2015 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten

07:15

Skifahrer stürmen die Pisten im Harz

16.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:37

Litzenzäune: Gefahr für Damwild

16.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:44

Bergedorfer Windpark: Energiewende im Kleinen

16.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal