Stand: 24.07.2014 17:58 Uhr

Elektronische Helfer: Kostenlose Sommer-Apps

Bild vergrößern
Ob am Strand, beim Sightseeing oder bei der An- und Abreise - das Smartphone kann im Urlaub so einiges erleichtern.

In der heißen Jahreszeit stellen sich so manche Fragen: Wo kann ich in Norddeutschland bedenkenlos baden? Wie lange darf ich mich sonnen, ohne meine Haut zu schädigen? Bleibt das Wetter schön oder verregnet es mir etwa meinen Grillabend? Kleine Programme, die sich kostenlos auf dem Smartphone installieren lassen, sollen Abhilfe schaffen. Die hier vorgestellten Apps sind kostenlos und sowohl für Android-, als auch für IOS-Nutzer verfügbar.

  • Sonnencreme-Tipps per Smartphone

    Ein Sonnenbad ist belebend für Körper und Geist: Die Haut bekommt einen sommerlichen Teint, man fühlt sich lebendig und aktiviert. Gegen eine Überhitzung des Körpers hilft ein erfrischendes Bad im See oder im Meer, gegen Sonnenbrand die richtige Sonnencreme. Doch welche ist die richtige? Einen Richtwert liefert die App "MySunCheck". Sie ermittelt den aktuellen Standort über die GPS-Funktion des Smartphones (alternativ kann dieser auch manuell eingegeben werden) und kombiniert ihn mit Faktoren, wie dem Bewölkungsgrad und Ihrem Hauttyp. Am Ende wird angezeigt, welchen Lichtschutzfaktor Ihre Sonnencreme aufweisen muss, damit sie vor einem Sonnenbrand schützt. "MySunCheck" steht für Android-Nutzer im Google-Play-Store und für iPhone-Besitzer im iTunes-Store zum Download bereit.

  • NDR Radioprogramme auch am Strand

    Sommer, Sonne, Strand und dazu das richtige Radioprogramm hören: Mit der NDR Radio App haben Sie alle NDR Radioprogramme immer und überall dabei. Ihre Lieblingswelle können Sie als Favoriten festlegen, sodass die NDR Radio App immer mit dem von Ihnen gewünschten Programm startet. Der Radio-Livestream wird von Moderatoren- und Sendungsbildern begleitet. Zur Musik im Programm zeigt die NDR Radio App Titelinformationen und CD-Cover. Außerdem können Sie mit der App alle aktuellen NDR Podcasts abrufen und Ihre Lieblingssendung noch einmal nachhören. Die App bietet auch Nachrichten und aktuelle Verkehrsmeldungen - und zwar für den Ort, an dem Sie sich gerade befinden. Die Anwendung gibt es zum kostenlosen Download - sowohl für Ihr Android-Gerät als auch für Ihr iPhone.

  • Badewasserkarte für Mecklenburg-Vorpommern

    Bild vergrößern
    Die Badewasserkarte MV kann einfach über den Internetbrowser des Smartphone gestartet werden.

    Auf Smartphones und Tablets ist es ganz ohne Download und Installation möglich, Informationen zu Badegewässern in Mecklenburg-Vorpommern abzurufen. Es muss lediglich die Internetadresse der Badewasser-App aufgerufen werden und schon wird per GPS der aktuelle Standort ermittelt. So erfahren Sie, wo sich zum Beispiel die nächste Badestelle befindet und vor allem erhalten Sie Informationen über Temperatur und Qualität des Gewässers. Auf diese Weise bleiben Sie vor bösen Überraschungen, wie beispielsweise einer Algenplage, verschont. Tipp: Legen Sie sich die Web-Adresse der Badewasser-App als Lesezeichen auf Ihrem Smartphone an - so haben Sie immer schnellen Zugriff.

  • Regenradar mit Weitsicht

    Wer kennt es nicht: Es ist heiß, etwas schwül und jeder Wetterbericht liefert eine andere Prognose. Soll man nun den Grill anheizen, wird es regnen oder nicht? Das Regenradar von Wetter-Online verspricht genauere Vorhersagen für den potenziellen Standort Ihrer Grillparty. Die App ermittelt per GPS-Funktion Ihre genaue Position und markiert diese auf einer Karte. Ob Sie vom Regen verschont bleiben, sehen Sie an blauen Niederschlagsfeldern, die sich über die Karte bewegen. Und das Beste: Die Wetteranwendung blickt eine Stunde in die Zukunft. So sehen Sie rechtzeitig, wenn ein Regengebiet im Anflug ist. Auch das Regenradar ist sowohl im Google-Play-Store als auch im iTunes-Store zu bekommen.

  • Freibäder und Strandbars finden

    Genau wie die Badewasserkarte für MV sucht auch der "Strandbad Guide" an heißen Tagen den richtigen Badesee für Sie. Das tut auch diese App per GPS - jedoch liefert sie keine Informationen zur Wasserqualität. Dafür gibt der "Strandbad Guide" dem Nutzer die Möglichkeit, die einzelnen Badeseen zu bewerten und Sie können diese Bewertungen einsehen. Die Anwendung zeigt zudem Freibäder, Strandbars und etwaige Zusatzinformationen an - und das deutschlandweit. Der kleine Helfer macht Android- und IOS-Nutzer glücklich und ist im Google-Play-Store beziehungsweise iTunes-Store frei erhältlich.

  • Rundum alles im Blick

    Sie sind im Urlaub gerne spontan und möchten trotzdem nicht Ewigkeiten in der fremden Umgebung umherirren? Ob Cafés, Restaurants, Banken, Tankstellen oder Apotheken - mit der Orientierungs-App "AroundMe" wissen Sie immer, wo sich die nächstgelegene Lokalität befindet. Die Anwendung bestimmt Ihren Standort und zeigt die in der Umgebung vorhandenen Örtlichkeiten an. Haben Sie beispielsweise das Wunschcafé in der App ausgewählt, wird der Weg auf einer Karte markiert und Sie gelangen schnell und unkompliziert zu ihrem Ziel. "AroundMe" wird für Android und IOS angeboten.

  • Wissen, wann der Bus kommt

    Linienpläne des öffentlichen Nahverkehrs downloaden und Live-Abfahrtzeiten im Blick behalten - das geht mit der "Öffi"-App für Android und dem IOS-Pendant "Abfahrtsmonitor". Auch diese Anwendung bestimmt Ihren aktuellen Standort und zeigt dementsprechend Haltestellen und die dazugehörigen Abfahrtszeiten des Linienverkehrs an. Erlauben Sie der Anwendung, auf Ihre GPS-Daten zuzugreifen und geben zusätzlich Ihr Wunschziel an, so lotst Sie der digitale Helfer unter Einbeziehung der Fahrpläne und Umstiegsmöglichkeiten auf direktem Weg zum Ziel. Auf diese Weise bleiben Sie in der Fremde auch ohne Auto maximal mobil. Die "Öffi"-App für Android-Nutzer steht im Google-Play-Store zum Download bereit, Freunde des iPhones bekommen den "Abfahrtsmonitor" wie gewohnt im iTunes-Store.

zurück
1/4
vor

Es ist allerdings zu bedenken, dass die Nutzung von Handy-Apps immer auch das Datenvolumen beansprucht. Sinnvoll kann es sein, schon vor dem Urlaub den Mobilfunk-Tarif entsprechend anzupassen - am besten wenden Sie sich dafür an Ihren Mobilfunk-Anbieter.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Markert am Morgen | 23.07.2014 | 05:00 Uhr

Die schönsten Badestellen und Freibäder in MV

19.06.2017 15:00 Uhr
NDR 1 Radio MV

Familienfreundlich, wild-romantisch, bewacht oder mit feinstem Sand: Die Strände Mecklenburg-Vorpommerns sind so vielfältig wie das Land. NDR 1 Radio MV zeigt die schönsten Badestellen. mehr

Job-Mails im Urlaub - lesen oder liegen lassen?

Die Urlaubszeit beginnt und Erholung ist angesagt. Trotzdem schauen viele Chefs und Arbeitnehmer am Ferienort in ihre dienstlichen Mails. Aber müssen sie das überhaupt? mehr

Fitness-Apps: Das Handy als Trainer

Immer mehr Jogger und Wanderer nutzen das Smartphone als Trainer: Per App lässt sich die Zeit stoppen, die Strecke speichern und der Kalorienverbrauch ermitteln. mehr

Mehr Nachrichten

02:34

Niedersächsischer Landtag aufgelöst

21.08.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:25

Protestkonzert gegen Luftwaffenstützpunkt Jagel

21.08.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell