Stand: 27.04.2012 18:00 Uhr

Goldene Regeln fürs Internet-Dating

Bild vergrößern
Manchen Menschen fällt die Liebe nicht einfach zu - sie müssen dafür etwas tun.

Es hilft gar nichts, sich so darzustellen, wie man eigentlich nicht ist, meint Christian Thiel. Der Singleberater verrät unter anderem, welche Art Profil bei der Partnersuche im Internet hilft und ob auch Frauen die Initiative ergreifen sollten. Sein wichtigster Tipp: Nicht zu schnell miteinander intim werden, wenn man an einer ernsthaften Partnerschaft interessiert ist.

Was sollte ich bei der Gestaltung meines Profils beachten?

Es sollte möglichst konkret und anschaulich sein. 'Attraktive Frau sucht humorvollen Mann' - das funktioniert nicht. Was genau zeichnet Ihr Leben aus? Also schreiben Sie nicht einfach, dass Sie Natur und Reisen mögen, sondern beschreiben Sie genau, was Sie an der Natur lieben, wohin Sie gerne reisen und warum. Bei Männern ist es leider häufig so, dass sie ihre Profile noch nicht einmal vollständig ausfüllen. Das macht einen ganz schlechten Eindruck. Frauen achten darauf, ob sich ein Mann Mühe gegeben hat oder nicht.

Was macht ein gutes Profil-Foto aus?

Ein professionelles Foto muss es nicht sein. Jeder sollte sich so darstellen, wie er oder sie ist, sich also auch nicht besonders zurechtmachen. Viele Männer gehen nach Alter, Größe und Gewicht, aber vor allem nach dem Foto. Deshalb empfehle ich Frauen, einen Anbieter zu wählen, wo das Foto zunächst nicht zu sehen ist. Andernfalls nutzen Männer diese Börsen eher wie einen Katalog. Für Frauen ist wie gesagt eher der Inhalt des Profils wichtig.

Dieses Thema im Programm:

45 Min | 14.01.2013 | 22:00 Uhr