Stand: 04.07.2011 09:31 Uhr

Die längste Jugendherberge der Welt

von Holger Vonberg, NDR.de
Der ehemalige KdF-Komplex in Prora auf Rügen ist rund 4,5 Kilometer lang.

Die längste Jugendherberge der Welt im ehemaligen KdF-Komplex in Prora auf Rügen hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Herberge liegt im Block V des von den Nationalsozialisten als Kraft-durch-Freude-Bad geplanten Komplexes auf der Insel. 4,5 Kilometer lang ist dieser gesamte Bau. Die Jugendherberge belegt lediglich 150 Meter. Sie hat aber fünf zurzeit nutzbare Etagen mit knapp 100 Zimmern für 400 Gäste.

16 Millionen Euro Baukosten

Vor sechs Jahren hatte der Landkreis Rügen den Block V für einen symbolischen Euro erworben. Der Landkreis ist Bauherr und übergibt das Objekt an den Landesverband MV des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH), der es als Betreiber bewirtschaften wird. Auf etwa 16,3 Millionen Euro belaufen sich die Baukosten. Aus neun Fördertöpfen kam das Geld, unter anderem von der Europäischen Union, vom Bund und vom Land. Mit 1,3 Millionen Euro hat sich das DJH beteiligt.

Prora: Aufbau, Verfall und Sanierung

Verzögerungen wegen Lieferengpässen

Die Bauarbeiten an der künftig größten Jugendherberge des Landes waren wegen Lieferengpässen beim Fensterbau stark in Zeitverzug geraten. Jetzt sind die beteiligten Firmen zum Endspurt gestartet. Anfang Juni war die komplette Küche bereits betriebsbereit. Die Möbel sind da. An den Außenanlagen wird noch gearbeitet.