Stand: 12.01.2016 10:48 Uhr

Usedom: Haftbefehl wegen Kindesmissbrauchs

Die Staatsanwaltschaft Stralsund ermittelt in Koserow auf Usedom wegen des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen. Gegen einen 57-jährigen Mann wurde Haftbefehl erlassen. Der Mann soll seine Stieftochter über eine längere Zeit missbraucht haben, sagte Oberstaatsanwalt Martin Cloppenburg NDR 1 Radio MV. Drei Fälle hätten ihm bislang nachgewiesen werden können.

Mann sitzt in U-Haft ein

Die Ermittler gehen den Angaben zufolge aber von deutlich mehr Missbrauchsfällen an dem 13-jährigen Mädchen aus. Sie würden nicht mehr im einstelligen Bereich liegen, so Cloppenburg. Weil Wiederholungsgefahr bestehe, sitzt der Mann in Untersuchungshaft ein. Der Haftbefehl sei am Montagabend erlassen worden.

Schwester vertraute sich der Mutter an

Am Sonntag war der älteren Schwester aufgefallen, dass sich das Mädchen verändert hatte. Daraufhin hatte sie sich der Mutter anvertraut, die noch am späten Abend Anzeige bei der Polizei in Wolgast gegen ihren Lebensgefährten erstattete. In der Vernehmung habe der Mann einen Teil der Missbrauchshandlungen eingeräumt, so Oberstaatsanwalt Cloppenburg.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.01.2015 | 11:00 Uhr