Stand: 18.01.2016 14:32 Uhr

Unterkunft für junge Flüchtlinge öffnet

Bild vergrößern
Die Zimmer für die Kinder und Jugendlichen auf dem Campus sind praktisch möbliert.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat am Montag in Neubrandenburg eine Flüchtlingsunterkunft für alleinreisende Kinder und Jugendliche eröffnet. Sie sollen zunächst ein berufsvorbereitendes Jahr absolvieren und dann die Möglichkeit für eine Ausbildung bekommen.

Betreut von Sozialarbeitern

Untergebracht sind die Jugendlichen in Wohngruppen, die von Sozialarbeitern speziell betreut werden. Gemeinsam mit deutschen Jugendlichen sollen sie die Möglichkeit erhalten, sich über verschiedene Berufen zu informieren. Auf dem Campus der Beruflichen Schule des Kreises Mecklenburgische Seenplatte werden soziale, hauswirtschaftliche und handwerkliche Berufsausbildungen angeboten.

Sprachunterricht, Sport und Bildung

Parallel dazu besuchen die Kinder und Jugendlichen Kurse, in denen die deutsche Sprache vermittelt wird. Für die Freizeitgestaltung stehen zum Beispiel eine Sporthalle, eine Lehrküche sowie eine Bibliothek und ein Computerkabinett zur Verfügung. Derzeit leben im Landkreis etwa 160 unbegleitete Flüchtlinge unter 18 Jahren. Das Projekt wird vom Sozialministerium des Landes finanziell unterstützt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.01.2016 | 12:00 Uhr