Stand: 05.05.2017 12:12 Uhr

Solarpark Barth: Strom für 15.000 Haushalte

Auf dem Gelände des Ostseeflughafens Stralsund-Barth ist am Freitag der dritte Solarpark eröffnet worden. Mit einer Gesamtleistung von 52 Megawatt gehört das Solarfeld zu den größten in Mecklenburg-Vorpommern. Mit dieser Leistung können rechnerisch rund 15.000 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Flughafen dank Solarstrom verlustfrei

Energieminister Christian Pegel (SPD) sagte, Solarstrom habe einen festen Platz im Energiemix des Landes. Barths Bürgermeister Stefan Kerth betonte, durch die Zusammenarbeit mit dem Münchner Energieunternehmen BayWa renewable energy GmbH sei der kommunale Flughafen einer der wenigen, der verlustfrei betrieben werden könne. Nach Unternehmensangaben sind zwei weitere Abschnitte geplant, die zusätzliche 17 Megawatt Spitzenleistung bringen sollen.

33.000 Passagierbewegungen im vergangenen Jahr

Wie der Geschäftsführer des Flughafens, Jan Hufnagel, sagte, hat der Flughafen im letzten Jahr rund 13.000 Starts und Landungen verzeichnet. Es handelte sich dabei ausschließlich um kleinere Maschinen, die für insgesamt 33.000 Passagierbewegungen sorgten.

Weitere Informationen

Ungenutzter Solarpark wieder abgebaut

Sieben Jahre lang hat ein Solarpark in Bobitz gestanden - und keinen Strom produziert. Das Netz hätte die Menge nicht aufnehmen können. Nun wurde der Park abgebaut. (27.03.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.05.2017 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:30

A 20 bei Tribsees: Behelfsbrücke soll kommen

17.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:41

Prozessunterbrechung wegen Befangenheit

17.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:30

Preisträger dokART werden gekürt

17.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin