Stand: 25.02.2017 09:17 Uhr

Schüler werden oft nicht vom Schularzt untersucht

In Mecklenburg-Vorpommern werden nicht alle Schüler wie gesetzlich vorgeschrieben vom Schularzt untersucht. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor. Im vergangenen Schuljahr sahen zum Beispiel nur 49,1 Prozent aller Viertklässler im Landkreis Rostock den Schularzt, in der achten Klasse waren es sogar nur 11 Prozent. Im Durchschnitt des Landes lag der Wert bei 74,9 Prozent der Viertklässler und bei 40,6 Prozent der Achtklässler. Laut Gesundheitsministerium ist ein Grund dafür, dass immer weniger Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst arbeiten wollen. | 25.02.2017 09:16

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:02 min

Promotion beim AfD-Landtagsabgeordneten

23.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:15 min
02:13 min

Grippewelle und Keuchhusten in MV

23.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin