Stand: 30.09.2017 09:48 Uhr

Sanierungen in Altstadt: Wismar braucht Geld

Bild vergrößern
In der Wismarer Altstadt stehen Gebäudesanierungen an. (Archivbild)

Die Hansestadt Wismar benötigt dringend Fördermittel für Sanierungen in der Altstadt. Es geht um knapp zehn Millionen Euro, die nun beim Land beantragt werden. Der Großteil davon - nämlich 7,5 Millionen Euro - werden für die komplette Sanierung der Goethe-Gesamtschule gebraucht. Das Gebäude im Stadtzentrum war durch den starken Verkehr in der anliegenden Straße abgesackt.

Umfangreiche Sanierung im ehemaligen Kloster nötig

Ob die Sanierung tatsächlich wie erhofft im nächsten Sommer beginnen kann, ist noch unklar. Denn die Arbeiten an dem denkmalgeschützten, ehemaligen Kloster sind sehr umfangreich und müssen europaweit ausgeschrieben werden.

Schüler werden in Containern unterrichtet

Erneuert werden müssen beispielsweise das Dach, die Turnhalle sowie die Aula. Zudem muss neue Brandschutztechnik eingebaut werden. Die Goetheschule muss dann für etwa zwei Jahre komplett leergezogen werden. Fast 500 Schüler werden während der Bauphase in einem anderen Stadtteil in Containern unterrichtet. Weitere Fördermittel braucht Wismar unter anderem für die Sanierung von Gewölben in St. Nikolai und eines Speichers am Hafen.

Weitere Informationen
mit Video

Wismar investiert Millionen in Schulen

Die Hansestadt Wismar reagiert auf den Zuzug und investiert in den Neubau und die Sanierung von Schulen. In den kommenden Jahren sollen mehr als 20 Millionen Euro verbaut werden. (28.03.2017) mehr

02:59

Plätze in Grundschulen und Kitas werden knapp

28.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Durch Flüchtlingskinder, höhere Geburtenraten und Kitaplatzanspruch mangelt es vielerorts an Kita- und Grundschulplätzen. Attraktive Städte wie Greifswald müssen improvisieren. Video (02:59 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 30.09.2017 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:18

Zwei Männer sterben nach Autounfall im Teich

09.12.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:59

Rostocker Wiro führt Handy-Parken ein

09.12.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:45

Deutsche Bahn: Neuer Fahrplan tritt in Kraft

09.12.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin